Michelle Hunziker: Ist ihre Ehe mit Trussardi am Ende?

Das Italo-Traumpaar soll getrennte Wege gehen. Iitalienische Medien spekulieren schon seit Tagen über das Ehe-Aus von TV-Moderatorin Michelle Hunziker (44) und dem italienischen Mode-Erben Tomaso Trussardi (38).

Reiches Muttersöhnchen

Seit Herbst rede sie „auffallend genervt“ von ihrem Mann. Er sei meist in Bergamo bei seiner Mutter Maria und der Firma. Michelle ist in Mailand zuhause und versucht ihren TV-Job und die beiden gemeinsamen Kinder unter einen Hut zu bringen. Schon seit Monaten soll es zwischen den beiden immer wieder Streit gegeben haben. Doch statt sich um die Beziehung zu Michelle zu bemühen, sei Tomaso immer träger geworden. Ein Bekannter des Paares sagte der Bild-Zeitung: „Michelle erkannte, dass Tomaso ein reiches Muttersöhnchen ist. Er ist ihr zu langweilig geworden.“

Traumhochzeit im Jahr 2014

Im Oktober 2014 hatte sich das Paar in Bergamo das Jawort gegeben. Nach acht Jahren Ehe soll nun angeblich Schluss sein. Von Hunziker oder Trussardi gab es bisher weder eine offizielle Bestätigung der Trennung, noch ein dementierendes Statement.

Die Arbeitskollegen wissen bescheid

Bei dem italienischen Sender Canale 5, wo Hunziker aktuell moderiert, soll die Trennung bereits seit längerem ein offenes Geheimnis gewesen sein. Auch sonst tritt die schöne Blondine in letzter Zeit immer alleine auf. Auf Instagram gibt sie regelmäßig Einblicke in ihr Privatleben. Auch dort gibt es nur Bilder mit ihren beiden Töchtern Sole und Celeste und ihrer Tochter Aurora aus der Ehe mit Eros Ramazotti. Das letzte gemeinsame Bild mit Tomaso Trussardi teilte sie im August. 

Autor: Brigitte Biedermann, 17.01.2022