Eröffnung der Salzburger Festspiele: Lars Eidinger in knackigen Shorts

Die Salzburger Festspiele sind offiziell eröffnet – mit Applaus sowie Buhrufen für Präsident Alexander Van der Bellen und einem trendigen Jedermann-Darsteller.
Autor: Simone Reitmeier, 26.07.2022 um 14:48 Uhr

Salzburg ohne seine weltberühmten Festspiele? Das geht auch in Krisenzeiten nicht. Das mehrwöchige Spektakel wurde heute Vormittag mit hochkarätigen Polit-, Society- und Schauspielstars eröffnet. Zum Auftakt wurde Bundespräsident Alexander Van der Bellen von der Militärmusik mit Trompeten und Trommelwirbel begrüßt, im Anschluss marschierte die Hautevolee Richtung Felsenreitschule zum großen Festakt. Dort begrüßte erstmals die neue Festspielpräsidentin Kristina Hammer die Gäste.

Eröffnung der Salzburger Festspiele | Credit: Land Salzburg / Neumayr – Leopold

Der Einladung folgten unter anderem auch Außenminister Alexander Schallenberg, Superminister Martin Kocher und Vize-Kanzler Werner Kogler.

Lars Eidinger: Gestern Kleid, heute Anzug-Shorts

Gewohnt cool und trendy präsentierten sich die Jedermann-Hauptdarsteller. Zur Premiere marschierte Lars Eidinger (Jedermann) mit Kleid über den roten Teppich, bei der offiziellen Festspiel-Eröffnung stand er mit kurzen, knackigen Anzug-Shorts und ohne Hemd im Rampenlicht. Verena Altenberger setzte gekonnt auf eine elegant-legere Kombination in Weiß – ohne aufwendigen Schmuck.

Immer mit dabei: Querulanten

Mit Trillerpfeifen, Plakaten und Beschimpfungen versuchten auch einige Demonstranten ihrem Unmut über die Bundespolitik Ausdruck zu verleihen. So erntete Van der Bellen nicht nur Applaus, sondern auch so einige Pfiffe und Buhrufe aus den Reihen der Zaungäste.