Am Ende: Luke Mockridge ist in einer Nervenklinik

Die Nerven liegen blank – zumindest bei Luke Mockridge. Nach den Vergewaltigungsvorwürfen seiner Ex-Freundin Ines Anioli soll sich der Komiker nun in psychische Behandlung begeben haben und zwar in einer Klinik in Nordrhein-Westfalen. Ein Freund des Comedians dazu: "Luke versteht die Welt nicht mehr, ist psychisch komplett am Boden. Dieser unglaubliche Hass, vor allem aus dem Internet, zerstört ihn. Er empfindet es als eine Art Hexenjagd." 

Statement auf Instagram

Ende August teilte der 32-Jährige ein Statement auf Instagram, in dem er zu den Vergewaltigungsvorwürfen seiner Ex-Freundin Ines Anioli Stellung nahm. Die Influencerin gab an, dass Mockridge sie in einer Nacht während ihrer Beziehung vergewaltigt habe. Im September gab der Entertainer bekannt, sich komplett aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen und auch keine Shows mehr zu moderieren. 

"Catch" ohne Luke

Seine beliebten Formate wie die Sat.1-Show "Catch" werden aber trotzdem weitergeführt. Auch 2022 wird das Fang-Format wieder regelmäßig ausgestrahlt und zwar mit den selben Moderatoren und dem gleichen Prinzip. Nur ohne Luke Mockridge. Ersatz wird es keinen geben. 

Weitere Vorwürfe

Nach einem Bericht vom "Spiegel" geriet der Komiker erneut in Bedrängnis: Mittlerweile haben sich über zehn Frauen gemeldet, die angaben, von Mockridge belästigt worden zu sein. 

Autor: Cornelia Scheucher, 18.11.2021