30. Todestag: Die besten Auftritte von Freddie Mercury

Live Aid 1985

Für viele ist es der beste Live-Auftritt in der Geschichte der Rockbands: die 20-minütige "Live Aid"-Show von Queen. Freddie sang sie an diesem Abend alle an die Wand, die 72.000 Fans verfallen im Wembley-Stadion in Ekstase. Unvergessen: sein "Eyyyyyooohhh", das die Menge jubelnd zurückruft. Bis heute wird der Auftritt unzählige Male geklickt - 2020 fast fünf Millionen Mal. Und laut der britischen Konzertagentur TicketSource ist es das online am meisten angesehene Livekonzert. 

Wembley 1986

Ein Jahr nach "Live Aid" trat Queen wieder im Wembley-Stadion in London auf. Mit 70.000 Besuchern und einem neuen Zuschauerrekord ging auch dieses Konzert in die Musikgeschichte ein. Bis heute loben Fans wie auch Experten Freddie`s Stimmgewalt an diesem Abend. 

Rock in Rio 1985

Zwei Nächte lang brachte Queen Rio zum Beben und setzte mit insgesamt 600.000 Besuchern neue Maßstäbe. Die Performance des Welt-Hits "We Will Rock You" gilt als legendär. Besucher sprechen noch heute von einem magischen Moment und einem Freddie in absoluter Höchstform. 

Knebworth 1986

Es mag vielleicht nicht sein bester Auftritt gewesen sein, aber sein letzter. Am 9.8.1986 spielt die Band das Abschlusskonzert ihrer erfolgreichen Magic-Tournee. Was an diesem Abend niemand ahnen konnte: Es wird der letzte Auftritt mit Freddie sein. 120.000 Fans hatten sich im Knebworth-Park versammelt, um zu den größten Hits der Band zu tanzen - und unwissentlich Freddie "Goodbye" zu sagen. 

Autor: Cornelia Scheucher, 24.11.2021