Schampus, Kaviar & Hundefutter: Die Einkaufsliste des HC Strache

In der ORF-Doku „Der talentierte Herr Strache” machte sein ehemaliger Leibwächter die Einkaufslisten seines Chefs öffentlich.
Autor: Patrick Deutsch, 07.04.2022 um 15:52 Uhr

In der Dokumentation wird der Werdegang des ehemaligen Spitzenpolitikers aufgearbeitet. Zahlreiche Weggefährten wie Johann Gudenus oder Harald Fischl kamen zu Wort.  Auch Straches ehemaliger Personenschützer, Oliver Ribarich, erzählte über seine Zeit mit dem FPÖ-Chef und machte Auszüge aus Chatverläufen mit  Strache öffentlich.

Mädchen für alles

Ribarich plauderte über Bestellung, die er für seinen Chef erledigen musste: „Zu jeder unmöglichen Tages- und Nachtzeit rauschten dann halt die Einkaufslisten herein“, so der Personenschützer, der sich als „Mädchen für alles“ des Ex-FPÖ-Chefs bezeichnet. Neben alltäglichen Produkten wie Gummibärchen, Hundefutter oder Apfelsaft finden sich auf den Listen auch Luxusartikel wie Kaviar und Champagner. Bezahlen musste Ribarich die Einkäufe erstmal aus eigener Tasche. „Bitte Rechnung übernehmen! Danke und lg HC“, schrieb ihm Strache. Weil ihm die Rückzahlungsmodalitäten nicht ganz sauber vorkamen, brachte Ribarich mit Fotos von Taschen voller Bargeld und Spesenabrechnungen die Ibiza-Affäre ins Rollen.

„Politisches Attentat“

Strache sieht die Ereignisse auf Ibiza 2017  immer noch als „politisches Attentat“. Gegen ihn wird aber nach wie vor wegen falscher Spesenabrechnungen ermittelt. Strache bestreitet dies jedoch.