Test: BMW X3 xDrive20d - so fährt sich das Bayern-SUV

Das Facelift haben die Bayern optisch dezent angegangen. Unterm vorsichtig geschärften Bayernblech gibt es aber eine Menge an Neuerungen zu entdecken.
Autor: Werner Christl, 31.12.2021 um 06:35 Uhr

Echte Kritikpuntke am neuen BMW X3 zu finden, ist als Autotester nicht unbedingt leicht. Ja, über die neue Farbe im Programm können wir diskutieren. Das Grau ist  vielleicht nicht jedermanns Sache. Bei fast allen anderen Punkten wird es schon schwieriger. Das Fahrwerk bekommt von uns beispielsweise Bestnoten. Trotz höherem Schwerpunkt ist es sicher eines der besten am Markt.  Motorisch hatten wir den xDrive 20d mit 190 PS. Da gibt es stärkere im Programm von BMW, aber mehr ist im Alltag auch nicht notwendig. Der Verbrauch lag im Test bei 7,3 Litern Diesel. Laut Werk sollen es 6,5 sein. Das passt, denn der X3 ist mit seinen 4,7 Metern Länge sicher kein Kleinwagen. Der Motor kommt mit 48-Volt-Mild-Hybird, der nun auch in den Benzinern den Verbrauch nach unten drücken soll.  

Was ist neu? Optisch wurde die Doppelniere dezent vergrößert, die Schweinwerfer sind etwas schmaler geworden  und die Frontschürze wurde verfeinert. Im Heckbereich fallen die stärker veränderten Heckleuchten auf. Im Innenraum ist das zentrale Infodisplay gewachsen. Dieses misst 10,25 Zoll in der Grundausstattung. Wer noch mehr sehen will, kann das 12-3-Zoll-Display ordern. Generell ist es im Inneraum ebenfalls schwer herumzunörgeln. Die Verarbeitung und der Materialmix (auch hier wurde aufgewertet) gehen als sehenswert durch.

Technik. Technisch wurde weiter aufgerüstet. So gibt gegen Aufpreis den Driving Assistent Professional, der bei Stopptafeln stehen bleibt oder bei der grünen Ampel darauf aufmerksam macht, weiterzufahren. Spannend auch eine Kamera, die die Fahrt aufzeichnet. Und wer möchte, kann auf Knopfdruck die aktuellen Nachrichten aus verschiedenen Medien abspielen. Da wundert  es nicht, wenn der Preis des Testautso in überkompletter Ausstattung bei über 90.000 Euro liegt. Den günstigsten BMW X3 gibt es ab 50.800,- Euro. 

Leistung: 190 PS

Testverbrauch: 7,3 Liter (laut Werk 6,5)

Spitze: 213 km/h

Kofferraum: 550 bis 1.600 Liter

0 – 100 km/h: 7,9 Sekunden

Foto: ©Werner Christl

Tags