Suzuki Neuheiten 2022: Japan-Allradler

Suzuki legt den S-Cross neu auf und bringt das SUV sowie den Vitara heuer noch als Vollhybrid.
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 21.03.2022 um 10:32 Uhr

Suzuki präsentierte kürzlich stolz den neuen S-Cross. Als echtes SUV-Modell mit fortschrittlichem Design und hoher Funktionalität zielt der Fünfsitzer darauf ab, die dynamischen Bedürfnisse moderner SUV-Besitzer in jeder Lebensphase zu erfüllen, so die Japaner. Unter der Motorhaube bildet ein 1,4-Liter-Boosterjet-Turbomotor mit Direkteinspritzung in Verbindung mit dem 48-Volt-Mild-Hybrid-System eine effiziente Antriebseinheit. Das Allradsystem namens Allgrip Select, ein Audiosystem mit 9-Zoll-Display und eine Vielzahl fortschrittlicher Sicherheitstechnologien sorgen für ein vollwertiges SUV-Erlebnis. Der Fünftürer mit seinen scharf gezeichneten LED-Scheinwerfern und seinem 430 Liter fassenden Kofferraum wird in Ungarn produziert und auch in Lateinamerika, Ozeanien und Asien verkauft.

In der zweiten Jahreshälfte bringen die Japaner den S-Cross auch als Vollhybrid. Das Vollhybridsystem kombiniert einen neu entwickelten Verbrennungsmotor mit einer Motor-Generator-Einheit (MGU) und einem automatisierten Schaltgetriebe (AGS). Es ermöglicht sowohl ein Fahren im Hybridbetrieb als auch ein rein elektrisches Fahren mit abgeschaltetem Benzinmotor für einen geringen Kraftstoffverbrauch. Doch nicht nur der neue S-Cross, auch der Dauerbrenner Vitara wird ab Mitte des Jahres als Vollhybrid erhältlich sein.

Der neue S-Cross

Foto: ©Suzuki

Der S-Cross ist in acht Farben erhältlich. Silberne Verzierungen an Front und Heck sowie eckige Radhäuser machen den S-Cross unverkennbar zu einem aggressiv wirkenden SUV. LED-Scheinwerfer vorne und hinten werten die Optik auf.

Der Suzuki Jimny ist zurück!

Foto: ©Suzuki

Es gibt Orte auf dieser Erde, die nur wenige Fahrzeuge so mühelos erreichen wie der Jimny, schreibt Suzuki provokant auf seiner Homepage. Der kleine 4x4-Kraxler genießt jedenfalls Kultstatus und ist auch als Klein-LKW erhältlich. Der 3,645 Meter lange Jimny packt als Klein-LKW 845 Liter in sein Gepäckabteil. Der allradgetriebene Zweisitzer wird von einem hundert PS starken Vierzylinder angetrieben. Ab-Preis: 22.990,- Euro.

Suzuki Swace

Seit dem Vorjahr hat Suzuki auch einen Kombi im Programm, den Swace. Der 4,655 Meter lange hybride Fünfsitzer fasst bei umgeklappten Rücksitzen bis zu 1.232 Liter. Ab-Preis: 29.690,- Euro.

Suzuki Ignis und Swift

Suzuki hat auch den Ruf als Kleinwagenhersteller. Beste Beispiele sind der Swift und Ignis. Bei beiden gibt es ein Sondermodell „Jacques Lemans“ in Kooperation mit dem Uhrenhersteller.