Jeep Modelle 2022: Plug-In ist nun auch bei Jeep “in“

Jeep setzt auf Elektrifizierung und bringt den Renegade, den Compass und den Grand Cherokee als Plug-ins auf den Markt.
Autor: Werner Christl, 15.04.2022 um 18:52 Uhr

Grand Cherokee

Jeep treibt die Elektrifizierung seiner Fahrzeugflotte kontinuierlich voran. Bestes Beispiel ist die heuer startende fünfte Generation des Grand Cherokee, die unter anderem eine neue Architektur, einen neuen Plug-in-Hybrid-Antrieb, ein neues Karosseriedesign und einen erstklassigen neuen Innenraum aufweist. Als Plug-in - mit dem 4xe-Zusatz - schafft der Grand Cherokee eine elektrische Reichweite von gut 40 Kilometer. Der Verbrauch beläuft sich auf 4,1 Liter und die kombinierte Reichweite beträgt mehr als 700 Kilometer. Mit 4095 Litern Innenraumvolumen (116 Liter mehr als beim Vorgänger) und bis zu 1.068 Liter Laderaum (40 Liter mehr) bietet der neue Grand Cherokee mehr Komfort und Geräumigkeit, einschließlich der Möglichkeit, einen Satz Golfschläger quer im Laderaum unterzubringen. Marktstart ist im zweiten Quartal.

Stark

Der Grand Cherokee-Plug-In leistet 375 PS Leistung und 637 Newtonmeter Drehmoment an die vier Räder. Zudem haben die Jeep-Ingenieure den Innenraum und die Karosserie (selbsttragend wohlgemerkt) überarbeitet. Fürs Gelände stehen die Modi Quadra-Trac I, Quadra-Trac II und Quadra-Drive II parat.

Foto: ©Jeep

Elektrifiziert

Natürlich sind auch die beiden kleinsten Modelle der Marke - Renegade (ab 33.090,- Euro) und Compass (ab 37.940,- Euro) - als Plug-ins verfügbar. Beide verfügen über ein Hybridsystem mit 1,5 Liter großem Vierzylinder-Turbobenziner mit einer Leistung von 130 PS und einem maximalen Drehmoment von 240 Newtonmetern, gekoppelt mit einem Siebengang-Doppelkupplungs-Automatikgetriebe. Das Antriebssystem integriert einen 48 Volt-Elektromotor mit 20 PS und einem Drehmoment von 55 Newtonmetern.

Renegade

Der Renegade bildet den Einstieg in die Jeep-Welt. Im Innenraum integriert das sieben Zoll große TFT-Display alle notwendigen Funktionen, um die Technologie des 4xe-Plug-In-Hybrids optimal zu nutzen. Sowohl der Benziner, als auch der Plug-in-Hybrid verfügen serienmäßig über das Uconnect Navigations-Infotainmentsystem der vierten Generation mit 8,4 Zoll großem Touchscreen. Der Plug-in-Renegade ist (wie der Compass) in den Ausstattungslinien Longitude, Night Eagle, Limited und S sowie dem Sondermodell „Upland“ erhältlich.  Bei der Upland-Version kommen innen recycelte Materialien zum Einsatz. Das Bremssystem des neuen vorderradgetriebenen Renegade (Bild) und Compass e-Hybrid mit Intelligent Brake System bietet eine automatische Ladefunktion mit gemischter Rückgewinnung der kinetischen Energie beim Bremsen. Das hilft, um die Effizienz zu verbessern. 

Foto: ©Jeep

Der Compass

Bereits auf dem Markt ist der neu aufgelegte Jeep Compass, der im italienischen Melfi vom Band läuft. Der grundlegend erneuerte Jeep Compass fällt sofort mit seinem neuen Innenraum auf, der den Komfort an Bord verbessert und das Fahrerlebnis intelligenter gestaltet. Zu den wichtigsten Highlights gehören das digitale Instrumentenfeld in Full-HD-Auflösung mit 10,25 Zoll Bildschirmdurchmesser und das Uconnect 5-Infotainment-System mit Touchscreens mit Bildschirmdurchmessern von 8,4 bis 10,1 Zoll, die in die Mitte des Armaturenbretts in eine höhere Position als bisher gerückt sind und die den Fahrer damit bei der Bedienung noch weniger ablenken. Neuester Clou ist der Compass als Plug-in: erhältlich in den Linien Longitude, Night Eagle, Limited und Upland. 

Wrangler unter Strom

Schon seit jeher steht der Wrangler in dem ikonischen Ruf, dank der richtigen Technik fast jedes Hindernis überwinden zu können. 1941 brachten die legendären Willys MA/MB als erste Fahrzeuge namens Jeep der Welt das Konzept des 4x4-Antriebs in einem leichten und wendigen Fahrzeug. 80 Jahre später wurde die Ikone elektrifiziert. Der Plug-in schafft dabei eine rein elektrische Reichweite von gut 40 Kilometer. Die Systemleistung beträgt 380 PS und 637 Newtonmeter. Damit sprintet der Allrad-Wrangler binnen 6,5 Sekunden auf hundert km/h. Die Vollladung ist nach drei Stunden erledigt.

Jeep Rubicon

Foto: ©Jeep