Elektroautos im großen Weekend-Preischeck

Wir haben die neueren Modelle einem Preisvergleich unterzogen. Vom günstigen E-Cityflitzer bis zur noblen, höherpreisigen Luxuslimo. Fix ist: Es ist für jedes Geldbörserl was dabei!
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 26.04.2022 um 14:08 Uhr

Preisklasse bis 35.000 Euro

In dieser Klasse finden sich hauptsächlich Kleinst- und Kleinwagen. Wer aber in der Stadt unterwegs ist und nicht die megagroßen Trips plant wird hier um wenig Geld fündig.

Dacia Spring electric (bis zu 260 Kilometer Reichweite): Ab 21.090 Euro

Foto: ©Dacia

Mittlere Preisklasse (zwischen 35.000 und 50.000 Euro)

Hier tummeln sich größere E-Autos mit stärkeren Batterien und dementsprechend mehr Reichweite. Dafür muss der Käufer aber auch um einiges tiefer ins Börserl greifen.

Hyundai IONIQ 5 (bis zu 485 Kilometer Reichweite): Ab 38.990 Euro.

Foto: ©Hyundai

Die gehobene Preisklasse (50.000 - 80.000 Euro)

In dieser Preisklasse tummeln sich luxuriösere Autos mit großen Reichweiten und mehr Technik. Wer nicht sein letztes Hemd für die Luxusklasse geben will, aber trotzdem komfortabel reisen will, könnte hier fündig werden.

Volkswagen ID.5 GTX (bis zu 520 Kilometer Reichweite): Ab 52.060 Euro.

Foto: ©Volkswagen

Luxusklasse (ab 80.000 Euro)

Hier tummelt sich die Creme de la Creme der E-Mobilität. Die hat aber auch ihren Preis und sei es nur der Markenname. Aber die Autos in dieser Preisklasse sind natürlich mit jeglicher Technik vollgestopft und bieten Höchstleistungen.

BMW iX (bis zu 630 Kilometer Reichweite): Ab 81.500 Euro.

Foto: ©BMW

Hinweis: Aufgrund der derzeitigen Liefersituation können sich Preise im Automobilsektor schnell ändern. Wir übernehmen keine Haftung für die hier gezeigten Preise. Stand der Preise lt. Liste zu Redaktionsschluss am 22.04.2022.