Die fünf hässlichsten Autos der Welt

Es kann nicht immer nur schön und edel designt sein. In der Automobilgeschichte hat es durchaus auch absolute Design-Fails gegeben. Wir haben die Top 5 der hässlichsten Autos weltweit.
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 10.05.2022 um 09:44 Uhr

Platz 5: Nissan Cube - ein fahrender Kleiderschrank

Der erste Cube kam 1998 auf den Markt und war ein sogenanntes Kei-Car. Also ein kompaktes, kastenförmiges Auto für Japan, wo Platzmangel herrscht und Autos daher etwas anders designt werden müssen als hierzulande. Erst die dritte Generation (ab 2008) schaffte es auch nach Europa, aufgrund des doch sehr ungewöhnlichen Designs war ihr aber kein Erfolg gegönnt und 2011 wurde der Cube aus dem Sortiment genommen. 2020 wurde die Produktion generell eingestellt.

Platz 4: Daihatsu Materia - Kleiderschrank 2.0

Ja, auch Platz 4 kommt aus Japan. Daihatsu hat mit dem Materia 2006 ebenfalls einen fahrenden Schrank produziert und ein Jahr darauf auch in Europa angeboten. Obwohl diese Autos dem hiesigen Geschmack gar nicht entsprochen haben, gab es Fans dieser Autos und man hat sie ab und an auf unseren Straßen "bewundern" dürfen. 2010 wurde allerdings der Export nach Europa eingestellt, 2016 wurde dann der Materia ganz eingestampft.

 

Foto: ©CC BY-SA 3.0/Tennen-Gas

Platz 3: Ssangyong Rodius - Ein Van mit Heckflosse

Wir bleiben in Asien, übersiedeln aber von Japan nach Korea und ja, auch dort gibt es "Designperlen". Ssangyong hatte ab 2004 mit der ersten Generation des Rodius einen praktischen Van im Angebot, der aber für die Augen eher zur Qual verkam. Weder von vorne, noch von hinten ist das Auto eine Augenweide und war daher bei uns nur in sehr homöopathischen Dosen zu sehen (und das ist auch gut so). Generation 2 kam 2013 auf den Markt, war aber optisch auch keine Augenweide. 2019 wurde der Rodius eingestellt.

Foto: ©CC BY-SA 3.0 de/M93

Platz 2: Pontiac Aztek - GM hat sich ordentlich verkantet!

Wir wechseln über den großen Teich nach Amerika und ja auch dort gibt es Autos, die nicht unbedingt dem ästhetischen Anspruch aller genügen. Eines davon war der zwischen 2001 und 2005 gebaute Pontiac Aztek. Ein Crossover-SUV mit wirklich hässlichen Ecken und Kanten. In einer Umfrage des britischen Daily Telegraph wurde der Aztek sogar zum hässlichsten Auto aller Zeiten gewählt. Wir vergeben Platz 2, denn Platz 1 hat sich für uns noch mehr eingebrannt. Aja und zum Aztek: 2005 war nach nur vier Jahren Schluss mit dem hässlichen Pontiac.

Foto: ©CC BY-SA 4.0/Alexander Migl

Platz 1: Fiat Multipla - das Auto mit dem Doppelkinn

Sorry liebe Lieblingsnachbarn, aber dieser unrühmliche Platz geht leider an euch. Warum ausgerechnet italienische Designer so ein Auto "verbrechen", bleibt wohl eines der großen Mysterien der Automobilgeschichte. Und zu allem Übel hat man diesen Designunfall auch noch ständig bei uns gesehen, da er, wegen seiner großzügigen Platzverhältnisse (3 Sitze vorne, 3 hinten) sehr beliebt war. 1999 - 2010 mussten wir ihn ertragen. Auch die überarbeitete Version war nicht unbedingt eine Schönheit, zumindest war aber das Doppelkinn vorne weg. Sorry Fiat, ihr baut tolle Autos, aber der Multipla war zumindest designtechnisch ein Totalausfall.

Foto: ©Fiat