Design-Leckerbissen: Peugeot 408 - Mischung aus SUV und Coupé

Mit einer Fastback-Silhouette fährt der brandneue Peugeot 408 vor. Von Schönheit alleine kann man nicht leben – deshalb gibt es 30 Fahrerassistenzsysteme, einen riesigen Kofferraum und er fährt auch rein elektrisch. Verkaufsstart: 2023
Autor: Werner Christl, 22.06.2022 um 15:45 Uhr

Plug-In

Zwei Plug-In-Varianten stehen zur Auswahl. der HYBRID 225 e-AT8 sowie der 180 e-EAT8. Ersteres Modell bietet 180 PS aus einem Benziner, der vom 81 kW starken E-Motor unterstützt wird. Die kleinere Version hat 150 PS (ebenfalls 81 kW aus dem E-Motor). Die Systemleistung beträgt 225 bzw. 180 PS. Die Batterie macht insgesamt 12,4 kWh locker, wenn es gewünscht wird. Wer ohne Steckdose sein Leben fristen will, darf die 130-PS-Version ordern. Alle Modelle kommen mit einem 8-Gang-Automatikgetriebe. 

Assistenten

Neben den üblichen Assistenzsystemen hat der 408 eine erweiterte Verkehrszeichenerkennung. Einbahnschilder oder Überholverbote kennt das Auto. Das Nachtsichtsystem Night Vision erkennt in der Nacht oder eben auch bei schlechter Sicht Lebewesen und damit – eh klar - auch Menschen. Teilautonomes Fahren ist natürlich möglich – hier zeigt das System unter anderem an, wenn ein Überholvorgang ansteht und wer dann dies tut, wir automatisch wieder auf die rechte Spur zurückgefahren.

Foto: ©Peugeot

Die Eckdaten des 408

Starttermin: Anfang 2032

Länge: 4,69 Meter

Elektrische Reichweite: ca. 60 Kilometer

Kofferraumvolumen: 436 bis 1.611

Ladefähigkeit: 3,7 kW bzw. 7,4 kW