Bundesheer testet Hyundai Nexo

Unser Heer gibt ab sofort mit Wasser "Stoff". Fünf modere Hyundai Nexo werden getestet und für einen möglichen permanenten Einsatz auf Brennstoffzelle und Tank geprüft.
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 07.02.2022 um 13:42 Uhr

Im Februar 2022 übergab Verteidigungsministerin Klaudia Tanner fünf mit Wasserstoff betriebene Autos an Soldatinnen und Soldaten in der Roßauer-Kaserne. Die umweltfreundlichen Fahrzeuge sollen im Alltag des Bundesheeres erprobt werden.

„Der Kampf gegen den Klimawandel ist ein wesentliches Ziel der Bundesregierung. Auch das Bundesheer leistet seinen Beitrag dazu, um gemeinsam die festgelegten Klimaziele bis 2024 zu erreichen. Der Einsatz klimagerechter, nachhaltiger Fahrzeuge im Ressort ist ein kleiner, aber sehr wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Mit der Erprobung von Wasserstoffautos in der Verwaltung setzen wir nun - nach dem Einsatz von Elektrofahrzeugen - den nächsten Schritt im Kampf gegen den Klimawandel“, sagt Ministerin Klaudia Tanner.

Wasserstoffantrieb für die Verwaltung

Das Bundesheer testet fünf Hyundai NEXO Wasserstoff-Elektrofahrzeuge. Diese werden im Verwaltungsalltag verwendet und dabei einer Flottenerprobung unterzogen. Ziel ist, dass das Bundesheer feststellt, welche Maßnahmen bezüglich des Tankens von Wasserstoff und der Wartung der Brennstoffzelle erforderlich sein könnten, aber auch die Vereinbarkeit der Eigenheiten von Wasserstoff-Elektrofahrzeugen mit dem militärischen Dienstalltag. Davon abgeleitet können dann speziell für den sicheren Fahrbetrieb im Bundesheer verfasste Richtlinien erstellt werden. Daneben erprobt das Bundesheer beispielsweise die Technik und die Integration von Wasserstofffahrzeugen in sein Fahrten- und Transportmanagement.

Das Erprobungsfahrzeug

Der Hyundai NEXO ist mit einem Wasserstoff-Brennstoffzellenmotor ausgestattet, mit dem Strom erzeugt wird, indem sich Wasserstoff mit Sauerstoff verbindet. Das einzige Nebenprodukt dieser Reaktion ist Wasserdampf. Mit dem erzeugten Strom wird ein 120 kW (163 PS) starken Elektromotor angetrieben, der einen maximalen Drehmoment von 395 Newtonmeter liefert.

Transport nun noch umweltfreundlicher

Im Regierungsprogramm 2020 bis 2024 wurden bestimmte Klimaziele festgelegt. Mit der Initiative „Die öffentliche Hand zeigt’s vor! Klimaneutrale Verwaltung“ wurde die Forderung nach alternativen
Antriebsmethoden klar definiert.

„Seit 2014 leisten wir mit den Hyundai Wasserstoff-Elektrofahrzeugen Pionierarbeit am österreichischen Markt als Beitrag zur künftigen CO2-Neutralität. Die Auslieferung der 5 Hyundai Nexo an das Bundesheer darf als ein absoluter Höhepunkt bezeichnet werden. Es freut uns sehr, dass unsere Produkte und vor allem die Wasserstofftechnologie vom Bundesheer im Langzeittest umfänglich geprüft werden, denn Technologieoffenheit ist unabdingbar für die Erreichung der Klimaziele.“ Roland Punzengruber, Geschäftsführer Hyundai Import GmbH