Autolegenden: Damals trifft heute

Wir unternehmen einen kleinen Geschichtsausflug. Denn keine modernen Autos ohne ihre Vorgänger, die ihre Zeit teilweise stark geprägt haben. Hier trifft das Alte auf das Neue, Moderne
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 12.07.2022 um 10:45 Uhr

VW ID.Buzz und der alte Bulli

Heuer ist es endlich so weit und der ID.Buzz  startet als E-Variante des legendären Bulli (T1–T7). Wer jedoch glaubt, es ist der erste Bulli mit E-Antrieb, irrt! 1972 kam der T2 als umgebautes E-Auto aus der „Zukunftsabteilung“ von VW. Der 2,2-Tonnen-Prototyp bot eine 21,6-kWh-Batterie. Der heutige
ID.Buzz hat fast viermal so viel Kapazität.

Foto: ©Volkswagen

Porsche 911 - eine Legende seit den 60er Jahren!

Der Ur-Elfer wurde 1963 vorgestellt, damals noch unter dem Namen 901 und war der Nachfolger des 356. 1964 kam er als 911er auf den Markt (Grund: Namensrechtestreit mit Peugeot). Seither ist er Legende und mittlerweile in Generation acht angekommen. Von dieser gibt es jetzt das Sondermodell 911 Sport Classic, es soll optisch den Spirit der 60er-Jahre widerspiegeln.

Foto: ©Porsche

Fiat 500 - ein Italiener mit österreichischem Bruder!

Dolce Vita im Cinquecento! Viele Österreicher verbinden mit dem Auto (oft als Puch 500 aus Graz) den ersten Urlaub am Hausmeisterstrand. 1957 bis 1977 wurde der kleine Italiener mit 13,5-PS-Motor gebaut. Ab 2007 kam dann der legitime Nachfolger auf den Markt und der ist seit 2020 erfolgreich als E-Auto unterwegs.

Foto: ©Fiat

Skoda Octavia - österreichs Liebling ist älter als gedacht!

Der Bestseller aus ­Tschechien kann auch auf eine bewegte Ge­schichte zurückblicken. 1955 bis 1971 wurde er als Kombi und Limousine gebaut. Die ersten Modelle hatten 40 PS. Nach einer Durststrecke wurde der Octavia ab 1991 wieder ins Programm auf­genommen und begeistert seither Österreich.

Foto: ©Skoda

Opel: Vom Kadett zum Astra

Der Ur-Kadett wurde in den 1930er-Jahren gebaut, ab 1963 kam er dann wieder ins Programm und gilt als Vorfahre des Astra. Der erste Astra kam 1991 und trug die Bezeichnung Astra F, der letzte Kadett (E) lief 1993 vom Band. Die neueste Generation ist nun da und bietet neben Verbrennern auch Hybride und ab 2023 auch reines Elektro.

Foto: ©Opel