Me-Time im Home-SPA

ME-TIME. Einfach abschalten und das Stresslevel runterfahren – Wellness in den eigenen vier Wänden boomt, spätestens seit der Pandemie. Wie ein perfekter Tag im Home-Spa aussieht und welche Gadgets den Aufenthalt in den eigenen vier Wänden versüßen: Wir haben das perfekte Programm für Ihre Auszeit zusammengestellt.
Autor: Violeta Danicic, 01.02.2022 um 10:33 Uhr

Home-Spa

Wie jedes Jahr war die Weihnachtszeit nicht nur schön, sondern auch ganz schön stressig. Das neue Jahr hat begonnen, der Urlaub ist auch schon längst passé und mittlerweile hetzt man wieder von einem Termin zum nächsten. Die Nächte sind gefühlt auch zu kurz, und irgendwie kehrt selbst am Wochenende keine Ruhe ein. Zeit, um sich eine Auszeit vom Alltag zu gönnen und ins eigene Home-Spa zu verabschieden. Jetzt ist Me-Time angesagt!

Eine junge Frau die ihr Gesicht eincremt.

Goodbye Hautschüppchen

Ein Peeling befreit die Haut nicht nur von abgestorbenen Hautpartikeln, zusätzlich spendet es Feuchtigkeit und gibt der Haut die Nährstoffe zurück, die sie in der kalten Jahreszeit so dringend braucht. Das Peeling sollte sowohl im Gesicht als auch am Körper aufgetragen und sanft in kreisenden Bewegungen einmassiert werden. Für die empfindliche Gesichtshaut bieten sich Enzympeelings oder Fruchtsäurepeelings an, die Hautschüppchen sanft auflösen. Am Körper setzt man am besten auf ein mechanisches Peeling mit Rubbelkörnern.

Powerstoff

Nach dem Peeling ist die Haut im Gesicht besonders aufnahmefähig für eine Gesichtsmaske. Diese schützt nicht nur vor negativen Umwelteinflüssen, sie ist auch eine wundervolle Maßnahme, um den Zeichen der Zeit entgegenzuwirken. Dabei variieren die einzelnen Masken je nach Hautzustand und Bedürfnis. Eine Vliesmaske, die mit Wirkstoffen getränkt ist, wird einfach auf das Gesicht aufgelegt. Die restrukturierende Vliesmaske mit maritimen Kollagen von Tamara Möstl aus dem gleichnamigen Kosmetikfachinstitut in Linz versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit. Masken aus dem Tiegel haben zudem den großen Vorteil, dass diese sich exakt portionieren lassen. Man trägt die fertige Mischung sanft auf das Gesicht auf und entfernt den überschüssigen Rest ganz einfach mit Kosmetiktüchern. Den Body verwöhnen Sie am besten mit einer haltigen Bodylotion. Diese beginnend bei den Fesseln bis zum Dekolleté in kreisenden Bewegungen sanft einmasieren.

Ein wohlig warmes Badewasser

Füße verwöhnen

Wie wäre es mit einem wohlig warmen Fußbad? Sie tragen uns tagtäglich zuverlässig durch unser hektisches Leben, und doch werden sie stets bei der Pflege vernachlässigt. Ein Fußbad kann hier wahre Wunder bewirken. Das macht die Füße nicht nur ruckzuck samtig weich, obendrein katapultiert uns die Wellnessanwendung für die Füße von 0 auf 100 in den Relax-Modus.

Schönheit von Innen

Basenbäder, Peelings und Co sind vielversprechend in ihrer Anwendung und Wirkung. Doch sind sie völlig nutzlos, wenn nicht in regelmäßigen Abständen eine Reinigung von innen stattfindet. Wie wäre es mit einem köstlichen Detox-Smoothie mit vielen wertvollen Inhaltsstoffen wie Bio-Spirulina-, Dulse-, Gerstengras-, Koriander- und Wilde-Heidelbeer-Pulver? Diese Vitalstoffmischung wirkt reinigend und entgiftend zugleich. Obendrein ist sie eine echte Wunderwaffe gegen Anzeichen von Hautalterung. In Kombination mit einem Basenbad, können Giftstoffe leichter über die Haut abtransportiert werden. „Unsere ‚Grüne Heldin‘ ist das ideale Produkt, um Giftstoffe zu mobilisieren, zu bündeln und auszuscheiden, dazu noch in 100-prozentiger Bio-Rohkost-Qualität. Die fünf Detox-Helfer sind reich an Antioxidantien, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Proteinen“, so die Expertin Roswitha Böhm von better for me, dem Nahrungsergänzungsmittelspezialisten aus Schwertberg. Es braucht also nicht viel, um seine eigenen vier Wände in einen echten Beauty-Tempel zu verwandeln!