Christina Meidl-Lettenmayr - Zeit für innere Schönheit

Achtsam mit sich selbst umzugehen und dabei die Natürlichkeit nicht aus den Augen zu verlieren, spiegelt die DNA von Beauty-Koryphäe Christina Meidl-Lettenmayr wider. Alltagstrott ist für sie ein Fremdwort und den inneren Schweinehund hat sie dank ihrer Rituale überwunden.
Autor: Violeta Danicic, 23.05.2022 um 09:53 Uhr

Ihre Faszination fürs Äußere unterstreicht Ihre Mission „Mehr Schönheit in die Welt zu bringen“. Wie kam es dazu?

Ausstrahlung, Aussehen und Wandelbarkeit eines Menschen begeistern mich, seit ich denken kann. Der Grundstein für meinen heutigen Werdegang wurde jedoch in meiner Lehre, in einer Parfümerie in Steyr, gelegt. Schon damals faszinierte mich der Unterschied zwischen all jenen, die viel Zeit in ihr Aussehen investieren und jenen, die scheinbar nicht so viel Wert darauf legen. Dabei sollte man wissen, dass das verfügbare Budget nicht zwingend eine Rolle spielt. Vielmehr der Umstand, wie viel Zeit und Aufmerksamkeit man in sich selbst investiert.

Mit welcher Disziplin begegnen Sie täglich Ihrem eigenen Aussehen?

Mit einer konsequenten Disziplin würde ich sagen. Von meiner Pflege- und Makeup- Routine weiche ich kaum ab. Denn sie ist ein fixer Bestandteil in meinem täglichen Tun. Dennoch möchte ich klar sagen, dass Schönheit nicht nur durch ihre Beauty-Anwendungen definiert wird. Es gehört so viel mehr dazu, als gepflegt zu sein. Was wir täglich zu uns nehmen und mit welcher Einstellung wir durchs Leben gehen, ist entscheidend. Unser Körper ist unser Tempel. Er möchte unbedingt umhegt und gepflegt werden!

Als Studio-Inhaberin von beBeauty in Sierning steht Schönheit täglich am Speiseplan. Wie darf man sich Ihren Alltag vorstellen?

Alltag gibt es bei mir kaum. Durch mein breites Angebot an Dienstleistungen, wie Wimpernlifting, Microblading oder Makeup, gleicht kein Tag dem anderen. Ich nehme mir für meine Kunden sehr viel Zeit, denn Beratung steht bei mir an oberster Stelle. Und wenn mich die Muse küsst, schreibe ich an meinem nächsten Buch.

Christina Meidl-Lettenmayr mit ihrem Sohn.

Soeben ist Ihr erstes Buch „Wirklich schön! Werde zu deiner eigenen Beauty- Expertin!“ im BoD Eigenverlag erschienen. Sind Sie stolz?

Ja, das bin ich! Die Idee zum eigenen Buch kam nach dem ersten Lockdown. Ich hatte Zeit, um in mich zu gehen. Da kam mir plötzlich der Gedanke, mein Wissen aus 25 Jahren Berufserfahrung zu verschriftlichen. In all den Jahren konnte ich viel Wissenswertes über optische Veränderungen, aber auch rund um das Thema seelische Schönheit, Pflege sowie Yoga und vieles mehr sammeln. Da die meisten Ratgeber diese Themen nur oberflächlich behandeln, wollte ich ein Buch verfassen, welches auf die ganzheitliche Beratung eingeht. In meinem Werk befinden sich Schritt- für-Schritt-Anleitungen, viele Tipps, ganzheitliche Sichtweisen auf das Thema „Schönheit“ und praktische Helferlein für den Alltag jeder Frau.

Was möchten Sie den Leserinnen Ihres Buches mit auf den Weg geben?

Ich möchte jede Frau abholen, wo sie gerade im Leben steht. Quasi von Grund auf alles hinterfragen. Wahre Schönheit kommt wahrhaftig von innen. Los geht‘s mit der Frage: Wie sehe ich mich, wenn ich mich im Spiegel betrachte? Bereits hier sollte man ansetzen. Ich möchte meine Leserinnen dazu bewegen, mehr aus sich herauszuholen und aufmerksamer mit sich selbst umzugehen. Dabei gilt: Perfekt gibt es nicht! Authentizität und Natürlichkeit zählen, weil diese unsere Persönlichkeit ausmachen.

Christina Meidl-Lettenmayr mit ihrem Buch in der Hand.
Steckbrief von Christina Meidl-Lettenmayr