Wohnkredit: So viel Eigenmittel brauchen Sie

Beim Wohnkredit steigt der Eigenmittelanteil. So viel sind in diesen Städten zu zahlen.
Autor: Rudolf Grüner, 02.03.2022 um 09:39 Uhr

Die Stabilität auf den Finanzmärkten soll mit neuen Mindeststandards bei der Vergabe von Wohnkrediten gesichert werden: Folgende Empfehlungen der Europäischen Zentralbank werden ab Mitte des Jahres Pflicht. Kreditnehmer müssen fürs Darlehen Eigenmittel in der Höhe von mindestens 20 Prozent des Kaufpreises – inklusive aller Nebenkosten – aufbringen können. Die Kreditrate darf künftig 40 Prozent des monatlichen Nettoeinkommens nicht überschreiten. Die Laufzeit der Finanzierung wird auf 35 Jahre begrenzt.

Kreditanzahlung: Damit müssen Sie rechnen

Die Grundbuchexperten von ImmoUnited haben jetzt analysiert, wie viele Euros Käufer in den jeweiligen Landeshauptstädten flüssig haben müssen, um sich die Traumimmobilie auch leisten zu können.

Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass Sparefrohe in St. Pölten zuschlagen müssten. Richtig teuer wird es in Richtung Westen des Landes. In Innsbruck wird der höchste Betrag fällig. Mittlerweile sind aber in fast allen Stadtlagen mindestens zwei Jahresnettogehälter für die Kreditanzahlung notwendig. In Wien muss noch ein halbes Jahr draufgelegt werden.

Städte-Vergleich: Kaufpreise und Eigenmittel

 

Bregenz: gebrauchte Wohnung: Nettokaufpreis (Durchschnitt): 333.600 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 66.700 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 2,6

 

Bregenz: Neubau (vom Bauträger): Nettokaufpreis (Durchschnitt): 416.300 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 83.300 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 3,3

 

Eisenstadt: Neubau (vom Bauträger): Nettokaufpreis (Durchschnitt): 259.100 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 51.800 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 1,9

 

Graz: gebrauchte Wohnung: Nettokaufpreis (Durchschnitt): 189.300 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 37.900 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 1,5

 

Graz: Neubau (vom Bauträger): Nettokaufpreis (Durchschnitt): 247.000 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 49.400 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 2,0

 

Innsbruck: gebrauchte Wohnung; Nettokaufpreis (Durchschnitt): 338.600 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 67.700 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 2,9

 

Innsbruck: Neubau (vom Bauträger): Nettokaufpreis (Durchschnitt): 416.100 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 83.200 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 3,6

 

Klagenfurt: gebrauchte Wohnung: Nettokaufpreis (Durchschnitt): 156.800 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 31.400 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 1,3

 

Klagenfurt: Neubau (vom Bauträger): Nettokaufpreis (Durchschnitt): 256.500 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 51.300 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 2,1

 

Salzburg: gebrauchte Wohnung: Nettokaufpreis (Durchschnitt): 302.900 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 60.600 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 2,5

 

Salzburg: Neubau (vom Bauträger): Nettokaufpreis (Durchschnitt): 390.700 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 78.100 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 3,2

 

St. Pölten: gebrauchte Wohnung: Nettokaufpreis (Durchschnitt): 164.600 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 32.900 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 1,2

 

St. Pölten: Neubau (vom Bauträger): Nettokaufpreis (Durchschnitt): 216.700 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 43.200 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 1,6

 

Linz: gebrauchte Wohnung: Nettokaufpreis (Durchschnitt): 221.600 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 44.200 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 1,7

 

Linz: Neubau (vom Bauträger): Nettokaufpreis (Durchschnitt): 298.900 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 59.800 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 2,3

 

Wien 1. Bezirk: gebrauchte Wohnung: Nettokaufpreis (Durchschnitt): 857.200 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 171.400 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 6,9

 

Wien 1. Bezirk: Neubau (vom Bauträger): Nettokaufpreis (Durchschnitt): 750.000 Euro; 20 Prozent-Eigenmittel: 150.100 Euro; Anzahl der benötigten Jahreseinkommen: 6,1