Neu: Igel-Café in Tokio gewinnt scharenweise Gäste

Es gibt einige wenige tier-thematisierte Lokale, wie beispielsweise ein

Katzen-Pub in London

, doch dieses Igel-Paradies übertrifft alles! Zu finden ist das Café im Bezirk Roppongi und heißt „Harry“, ein japanisches Wort für „Igel“.

Lange Warteschlangen

Seitdem das Lokal im Februar eröffnet hat, bilden sich fast täglich lange Warteschlangen, da viele Einwohner und Touristen die süßen Tiere sehen und streicheln möchten, die in Japan übrigens häufig als Haustiere gehalten werden. Insgesamt zählt das Café rund 30 Igel unterschiedlicher Rassen.

Zahlreiche Fans

Die Besitzer wollten durch das Café zeigen, dass die stacheligen Racker auch zahm und kuschelig sein können. Den zahlreichen Instagram-Bildern zufolge wissen das die Gäste ohnehin und sind überaus entzückt!

Autor: Andreea Iosa, 07.04.2016