Die besten Freizeitparks in Europa – und was sie für eine Familie kosten

Wo ist der Spaßfaktor am höchsten: Disneyland, Europa-Park, Energylandia oder ganz woanders? Das Reiseportal „Travelcircus“ hat 65 europäische Vergnügungsparks unter die Lupe genommen und die besten gekürt.
Autor: Simone Reitmeier, 13.06.2022 um 10:45 Uhr

Über 1.000 große und kleine Freizeitparks gibt es in Europa – welche davon sind die besten und zahlen sich für einen Familienurlaub aus? Der Reiseanbieter Travelcircus hat sich die 65 bekanntesten Parks genauer angesehen, über 2.500 Attraktionen verglichen und anhand von Kategorien wie „Spaßfaktor“, „Bewertungen“ und „Preis-Leistungs-Verhältnis“ ein Ranking erstellt.

Der große Freizeitpark Check Europa 2022

1. Europa-Park in Rust/Deutschland
2. Efteling in den Kaatsheuvel/Niederlanden
3. Disneyland Paris in Frankreich

4. PortAventura World in Salou/Spanien
5. Liseberg in Göteborg/Schweden
6. Energylandia in Zator/Polen

7. Gardaland in Italien
8. Linnanmäki in Finnland
9. Tivoli Kopenhagen in Dänemark
10. Plopsaland in De Panne/Belgien
11. Phantasialand in Brühl/Deutschland
12. Parc Astérix in Plailly/Frankreich

13. Alton Towers in Alton/Großbritannien
14. Holiday Park in Haßloch/Deutschland
15. Hansa-Park in Sierksdorf/Deutschlad
16. Toverland in Sevenum/Niederlande
17. Heide-Park in Soltau/Deutschland
18. Mirabilandia in Ravenna/Italien
19. Gröna Lund in Stockholm/Schweden

20. Djurs Sommerland in Nimtofte/Dänemark
21. Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn/Deutschland
22. Fort Fun Abenteuerland in Bestwig/Deutschland
23. Bayern-Park in Reisbach-Fellbach/Deutschland
24. Movie Park Germany in Bottrop/Deutschland
25. Le PAL in Dompierre-sur-Besbre/Frankreich

Die teuersten Vergnügungsparks Europas

Am tiefsten muss man im Disneyland Paris in der Hauptsaison in die Tasche greifen. Eine vierköpfige Familie blättert für einen spontanen Besuch über 500,- Euro für die Tickets hin. Wer günstiger aussteigen möchte, informiert sich vor dem Besuch über spezielle Angebote, Familientickets und Packages. Ebenfalls teuer: die englischen Parks Legoland Windsor, Alton Towers, Thorpe Park und Chessington World of Adventures sowie Tivoli Kopenhagen und Europa-Park.

Freizeitparks für Sparfüchse

Das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet laut Travelcircus das Energylandia in Polen mit über 60 Attraktionen. Eine Familie kommt pro Tag mit etwa 120,– Euro aus. Für unter 100,­– Euro – aber auch mit einem deutlich weniger spektakulären Angebot – gibt’s hier einen Tag Spaß:

  • Schloss Dankern in Haren/Deutschland
  • Ketteler Hof in Halteren am See/Deutschland
  • Fabrikus World – Europark Vias in Vias/Frankreich
  • Etnaland in Belpasso/Italien
  • Parc Saint-Paul in Frankreich
  • Taununs Wunderland in Schlangenbad/Deutschland