Genialer Trick: So schnitzt man aus einer Karotte eine Flöte

Gemüse ist nicht nur gesund – man kann es auch als Instrument benutzen. Wie man in nur 5 Minuten aus einer Karotte ein Musikinstrument schnitzt, zeigt dieses geniale DIY-Video: Musikalische Hobby-Handwerker aufgepasst, so wird aus einer Möhre eine Flöte!
Autor: Elisabeth Spitzer, 16.02.2015 um 15:20 Uhr

Was man als Küchenchef zum Musikmachen braucht, ist eine relativ dicke Karotte von ungefähr 20 Zentimetern Länge. Nachdem man vom unteren Ende etwa 3 bis 4 Zentimeter abgeschnitten hat, höhlt man die Karotte aus – was am leichtesten mit einer Bohrmaschinge geht. Dabei muss man sehr vorsichtig sein! Die Möhre wird bis unten hin komplett ausgehöhlt, aber nicht durchbohrt. Ist dieser Teil erledigt, schneidet man an der offenen Seite einen Keil hinein. Aus dem Stück, welches man zu Beginn abgeschnitteh hat, wird ein Stöpsel geschnitzt, mit dem das Loch wieder dicht gemacht wird. Oben lässt man einen Luftschnitz zum Hineinpusten. Zum Schluss werden mit einem 5 mm-Bohrer unterhalb des Mundstücks einige Tonlöcher gebohrt. Fertig! Ob sich der Aufwand lohnt, sei natürlich dahingestellt. Lustig ist die Möhrenflöte jedoch allemal. Doppelt gut: Nach dem Musizieren kann man die Karotte immer noch verspeisen.

Schon gelesen?

Genialer Trick: So wird aus einer alten Jean eine praktische Gartenschürze