Ideale Schlafplätze für Katzen

Katzen schlafen 12 bis 15 Stunden pro Tag, deswegen ist es sehr wichtig, dass sie einen geeigneten Schlafplatz haben. Aber was heißt da einen? Am besten mehrere!
Artikel von Passion-Autor: Lilli Platzer, 28.07.2022 um 23:40 Uhr

Meine Corona hat mehrere Kuschel- und Schlafplätze: Tagsüber schläft sie gerne auf meinem Tisch in der Ablage, die mit einer warmen Kuscheldecke ausgestattet ist. Danach geht's zum Sonnentanken auf die Fensterbank, da macht sie sich richtig schön lang, bevor sie zur Abkühlung auf den Fliesenboden weiterzieht.

Abends schläft sie gerne auf dem Stuhl beim Besprechungstisch, nachts bei den warmen Isolierungen. Wenn sie ihre Ruhe haben will, verzieht sie sich ins dunkelste Eck des Firmenlagers zwischen den Kunststoffrohren, durch die sie mit ihren bernsteinfarbenen Augen hindurchblinzelt. Ihr Kratzbaum ist nur ein weiterer Versteck- und Schlafplatz von vielen anderen.

Im Winter schläft meine Mietze gerne auf meinem Bürostuhl, den wir uns schwesterlich teilen. Teilen bedeutet in diesem Fall: Mir bleibt die Sitzkante, ihr die Sitzauflage.

Kleine Katze schläft auf einer weichen Decke | Credit: iStock.com/Nataba

Katzen entscheiden, wo sie schlafen

Katzen suchen sich ihre Schlafplätze selbst aus, jede hat dabei andere Vorlieben. Die Katze meines Mitarbeiters schläft etwa mit ihm im Bett, auf der anderen Hälfte. Wer das nicht möchte, sollte das von Anfang an festlegen, denn das ihr später abzugewöhnen ist schwierig bis kaum möglich.

Katzenbesitzerinnen und -besitzer kennen das zu gut: Da kann man seinem Liebling Schlafkörbe, Decken und Polster kaufen - die interessantesten Plätze sind stets die, die sich die Katze selbst ausgesucht hat. In dieser Beziehung ist und bleibt sie unbestechlich.

Bescheidene Wünsche

Dabei ist es immer wieder überraschend zu sehen, wie "bescheiden" sich Katzen ihre Schlafplätze aussuchen, oft reicht ihnen schon eine dunkle Ecke in einem offenen Schrank, ein Ohrensessel mit weichen Kissen, eine warme Küchenbank oder ein mit einer warmen Decke ausgelegter Wäschekorb, in dem sie sich verkriechen können. Hauptsache, sie fühlen sie sich geborgen, geschützt und umsorgt.

Zur Autorin

Sie lieben Katzen? Dann geht es Ihnen wie "Passion Author" Lilli Platzer, die uns in ihren Anekdoten an ihrem abwechslungsreichen Alltag mit ihrem flauschigen Vierbeiner teilhaben lässt. Und dabei mit ihren Erlebnissen so manchem Katzenbesitzer aus der Seele spricht.