Ohne Saftkur! Detox-Lebensmittel für den Körper

Feiertage, Geburtstage, Urlaube - Anlässe an denen man etwas mehr getrunken oder gegessen hat belasten den Körper. Um sich besser zu fühlen ist entgiften angesagt. Dabei muss die Detox-Kur nicht radikal ausfallen. Die richtige Ernährung hat denselben Effekt.

8 Lebensmittel, um den Körper zu entgiften

1. Zitrone

Die in Zitronen enthaltenen Antioxidantien fördern die Entgiftung der Leber. Am besten trinken Sie direkt nach dem Aufstehen ein warmes Glas Zitronenwasser. Der Grund: Zwischen drei und vier Uhr morgens hat die Entgiftung ihren Höhepunkt. Über den Tag hinweg nimmt diese ab. Zitronenwasser ist nichts für Sie? Tipp: Verwenden Sie Zitronensaft in Ihrem Salatdressing.

2. Wasser

Ob für Haut, Haare oder Körper: Eine der besten Möglichkeiten die Entgiftungsorgane zu unterstützen, ist ausreichend Wasser zu trinken. Der Körper besteht zu etwa 60 Prozent aus Wasser - bedeutet, dass für die optimale Funktion aller Organe ist eine gute Flüssigkeitszufuhr notwendig ist. Insbesondere die Nieren- und Verdauungsfunktion wird dadurch unterstützt.

3. Grüner Tee

Sowie Zitronen steckt auch Grüner Tee voller Antioxidantien. Morgens eine Tasse, hilft energiegeladen in den Tag zu starten. Tipp: Statt den Tee pur zu trinken, können Sie etwas Matcha-Pulver in Smoothies oder Backwaren untermischen.

4. Kurkuma

Das goldene Gewürz stimuliert die Entgiftung der Leber, die Produktion von Enzymen und spült die Toxine aus dem Körper. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten Kurkuma in Ihre Ernährung zu integrieren: Fügen Sie das Gewürz Suppen und Smoothies hinzu oder geben Sie es auf Ofengemüse. Ein anderer Trend ist „goldene Milch“.

5. Knoblauch und Zwiebeln

Knoblauch und Zwiebeln enthalten Schwefel, welcher Leberenzyme aktiviert und hilft Giftstoffe auszuspülen. Hinzu kommt das Selen in Knoblauch, ein essenzieller Mikronährstoff, der die Leberfunktion stärkt und hilft, oxidativen Stress zu bekämpfen.

6. Apfelessig

Ein Antiseptikum ist auch Apfelessig. Es hilft beim Abnehmen, Entgiften und fördert einen gesunden pH-Wert im Inneren. Ist er Ihnen pur zu bitter, lässt sich Apfelessig in Dressings, Suppen und Tees integrieren.

7. Ingwer

Frischer Ingwer verbessert die Verdauung, stärkt das Immunsystem, reduziert Übelkeit und mindert Blähungen und Gase. Entweder als Tee oder in frischgepressten Säften und Smoothies sorgt Ingwer für ein Geschmacks-Highlight.

8. Spirulina

Das Superfood und Antioxidans befreit Ihren Körper von Schwermetallen. Sie können es in Kapselform einnehmen oder als Pulver, das sie in ihren Smoothie mischen.

Autor: Izabela Lovric, 21.04.2021