Laufen in Wien: Top Strecken an der frischen Luft

1. Prater

Der Evergreen in der Prater Hauptallee gehört zu den beliebtesten Laufstrecken und ist etwa 4,4 Kilometer lang. Hier laufen auch die Teilnehmer des Vienna City Marathons und Frauenlaufs. Neben der breiten asphaltierten Promenade kann man auch auf dem Kiesweg nebenher laufen. Vorsicht bei Schönwetter: Freizeitsportler, Kinderwägen & Co. tummeln sich ebenfalls auf der Strecke.

2. Schönbrunn

Ein weiterer Klassiker unter den Wiener Stadtstrecken ist der Schlosspark Schönbrunn, der auch einige Steigungen bietet. Der gesamte Park ist autofrei, die Kieswege sorgen für gedämpfte Schritte und schonen die Gelenke. Nach ein bisschen Training lässt sich auch die Steigung auf die Glorreiche einfach überwinden. Der Preis: ein beeindruckender Ausblick.

3. Donauinsel

Knapp über 21 Kilometer lang zieht sich die Donauinsel quer durch die ganze Stadt Wien. Lang genug für ein ausgewachsenes Marathontraining ohne Sorge um andere Verkehrsteilnehmer. Vorteil: Leicht erreichbar mit dem Auto wie mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Donauinsel ist eine ebene Laufstrecke, leicht bergab und typischerweise mit Rückenwind in Richtung Südost, leicht bergan und mit Gegenwind auf dem Rückweg. Bedingt durch die Insellage herrscht hier auch eine hohe Luftfeuchtigkeit. Im Sommer allerdings wenig Schatten.

4. Türkenschanzpark

Auf und ab geht es im Türkenschanzpark. Die abwechslungsreiche Strecke ist 1,26 Kilometer lang, somit kann man selbst entscheiden, viel viele Runden man läuft bzw. wie lang die Strecke sein soll. Nachteil sind allerdings die stark befahrenen Straßen rund um den Park, somit ist der Verkehrslärm leider immer zu hören. Also am besten ein paar Ohrstöpsel rein. Mit Musik geht es ja ohnehin leichter.

5. Cobenzl

Vom Parkplatz Cobenzl hat man einen der schönsten Ausblicke auf Wien und die Donau. Die Strecke liegt überwiegend in einem schattigen Buchenwald und ist daher auch im Sommer gut zu laufen. Trotzdem Sonnenschutz nicht vergessen!

6. Augarten

Einmal, zweimal oder dreimal die drei Kilometer lange Runde durch die barocke Gartenanlage drehen. Vorbei an der Schule der Sängerknaben, vielen Sportanlagen und den betonernen Mahnmalen der 1940er-Jahre (Flaktürme).

7. Lainzer Tiergarten

Langstrecke durch den Lainzer Tiergarten: Start und Ziel ist die Bus-Endstation des 55A. Im Park wartet eine anspruchsvolle Strecke durch die Natur pur.

Autor: Andrea Burchhart, 29.07.2015