Entschlackung: Detox-Tipps für den Alltag

Es wird uns überall suggeriert, dass wir unseren Körper beim Entgiftungsprozess dringend unterstützen müssen. Wer jetzt meint, in teure Kuren investieren zu müssen, der irrt. Denn es gibt Lebensmittel, die regen den Körper ganz natürlich dazu an, seine Aufgaben zu erledigen und helfen ihm sanft bei der Entgiftung.

Wir haben für Sie einen Detox Tagesplan erstellt, der sich ohne viel Aufwand in den Alltag integrieren lässt:

* Frühstück: Statt dem gewohnten Kaffee gibt es heute frisches Zitronenwasser und eine kalte Dusche. Ja richtig gelesen – erst den Körper mit einem trockenen Handtuch fest abreiben, dann zu Beginn lauwarm und zum Schluss richtig kalt abduschen, pusht den Kreislauf. Für den „Guten Morgen“-Drink einfach selbstgepressten Zitronensaft mit lauwarmem Wasser vermischen.

* Vormittagssnack: Der warme Zitronensaft ist appetitanregend, doch statt gewohntem Brot oder Müsli gibt es heute einen selbstgemachten Smoothie (lässt sich auch sehr gut ins Büro mitnehmen). Rote Früchte wie Himbeeren, Erdbeeren, Ribisel, eine Kiwi und eine halbe Banane mit etwas Sojamilch oder Sojajoghurt in den Shaker und gut pürieren. Wer etwas zu kauen braucht: Einfach ein paar ungesalzene Mandeln dazu knabbern.

* Mittagessen: Mittags gibt es eine basische Suppe die Sie bereits am Vorabend zubereiten können. Das Rezept für eine entwässernde Curry-Suppe ist denkbar einfach: Je 200 Gramm Möhren, Kartoffeln, Sellerie und Kohlrabi klein würfeln. In Rapsöl bei kleiner Hitze dünsten. Mit gelbem Curry, Pfeffer, Trockenkräutern und etwas Gemüsebrühe würzen, und bei mittlerer Hitze 15 Minuten zugedeckt dünsten. Mit Tofu-Würfeln und Limettensaft verfeinern.

* Nachmittagssnack: Bei den meisten Menschen kommt das sogenannte Nachmittagstief gegen 15 Uhr. Der Blutzuckerspiegel sinkt, das Verlangen nach Zucker wird groß. Jetzt ist die perfekte Zeit für einen selbstgemachten Obstsalat. Entwässernde Früchte wie Ananas, Erdbeeren oder Wassermelone bevorzugen.

* Abendessen: Abends ist ein grüner Smoothie ideal um aufkommenden Hunger zu stillen. Sellerie, Karotten und grünen Apfel entsaften und mit einem Schuss Olivenöl verfeinern. Dazu darf ein Rohkost-Gemüseteller mit einem Dip aus zerdrückter Avocado und Zitrone gegessen werden.

Generell gilt: Sehr viel trinken um dem Körper beim Entgiftungsprozess zu helfen. Am besten stilles Wasser mit einem Schuss Zitrone, über den Tag verteilt sind auch zwei bis drei Tassen grüner Tee eine Alternative.

Gutes Detoxing!

Autor: Sarah Merl, 06.08.2015