5 Fitness-Geheimnisse der Stars

Beyoncé, Cindy Crawford und Co. haben ihre ganz persönlichen Fitnessgeheimnisse, die der Grund für ihre top geformten Körper sind. Folgende Tipps können Sie auch ohne Personaltrainer in ihre Fitnessroutine integrieren.

1. Beyoncé – Gewichttraining

Die Sängerin setzt bei ihren Workouts besonders auf Gewichttraining. In einem Interview mit der "Harper’s Bazaar" verriet sie, dass sie jede Menge Übungen mit kleinen Gewichten mache und beispielsweise während der Dauer eines ganzen Songs Bizeps-Curls ausführt.

2. Jennifer Lopez - Abwechslung

J. Lo liebt es ihren Körper vor neue Herausforderungen zu stellen und bringt gerne Abwechslung in ihr Training. Ein guter Mix, findet sie, ist Cardio, wie z.B. tanzen oder laufen und Krafttraining. Sie findet es wichtig neue Muskelreize zu setzen, um den Körper zu fordern.

3. Miranda Kerr – Squats

Supermodel Miranda Kerr baut in jedem Workout Kniebeugen ein. Für sie ist es ein einfacher und effektiver Weg, Sport in den Alltag zu integrieren. Die Übung ist gut für Beine und Po und wirkt straffend.

4. Kate Hudson – Spazieren und Fahrradfahren

Kate Hudson wuchs in Colorado auf und ist daher sehr naturverbunden. Wenn möglich, zieht sie das Fahrrad dem Auto vor oder spaziert in New York zu wichtigen Besprechungen zu Fuß. Gegenüber der "Shape" sagte sie, es gäbe nichts Schöneres, als in Manhattan spazieren zu gehen. Damit absolviert sie eine Cardioeinheit ohne dabei zwei Stunden im Fitnesscenter zu schwitzen.

5. Cindy Crawford – Cardio-Training

In den 80er- und 90er-Jahre gehörte sie zu den populärsten Supermodels, obwohl sie laut eigenen Aussagen kein großer Fan von Sport ist. Die Motivation, dennoch ein Workout durchzuführen, liegt im Gefühl danach: Körperliche Anstrengung baut Stress ab, steigert die Laune und ruft Glücksgefühle hervor. Crawford macht 20 Minuten Cardio, zehn Minuten auf dem Trampolin und läuft zehn Minuten die Treppen.

Autor: Izabela Lovric, 16.12.2020