Wie bekommt man Salzränder aus Lederschuhen?

Eis, Schnee und vor allem Matsch auf den Gehsteigen: Das macht unseren Lederschuhen zu schaffen.
Autor: Brigitte Biedermann, 24.01.2023 um 12:04 Uhr

Was nützen die schönsten Schuhe, wenn sie nicht gepflegt aussehen. Der Schnee und Matsch setzt unseren Schuhen besonders zu. Jetzt brauchen sie eine extra Portion Pflege. Doch wie bekommt man die Wasserflecken und Salzränder aus den Lederschuhen?

1. Mit Milch einreiben

Ein bereits in Vergessenheit geratenes altes Hausmittel ist Milch. Einen Fetzen einfach in Milch eintunken und damit die Schuhe einreiben und die Oberfläche polieren. 

2. Mit Säure behandeln

Ebenfalls ein bewährtes Mittel sind Zitronensäure oder Essig. Ein feuchtes Tuch mit Zitrone beträufeln und damit die Salzränder einreiben. Den Essig mit Wasser verdünnen und die Schuhe damit abwischen.  

3. Kartoffel oder Zwiebel

Auch eine aufgeschnittene Kartoffel oder Zwiebel soll die Salzränder verschwinden lassen. Dies gilt jedoch nur bei Glattlederschuehn. Bei Rau- oder Wildlederschuhen die Salzränder mit Spezialbürsten ausbürsten. 

4. Vollständig trocknen lassen

Nach der Reinigung die Schuhe gut trocknen lassen, damit sich keine Gerüche bilden. Zeitungspapier in den Schuhen beschleunigt das Trocknen.

5. Danach gut Imprägnieren

Nach der Reinigung sollten die Schuhe gut imprägniert werden. Die Schutzschicht verhindert, dass neue Schneeränder in das Material einziehen können. Das Mittel mit einem fusselfreien Tuch oder einer Schuhbürste in das Material einarbeiten.