Nicht ohne meine Jacke! Die coolsten Schutzpanzer aus Leder

Biker-Jacken lassen den Mann männlicher und den Oberkörper muskulöser erscheinen. Dass sie schützen und wärmen, sind nur weitere praktische Vorteile. Aber deshalb kaufen wir sie nicht. Sondern weil sie stark aussehen und noch stärker wirken. Für jeden Typ gibt es eine passende, die wie eine zweite Haut sitzt. Sich bei der Auswahl Zeit zu lassen, ist daher oberstes Gebot. Apropos Zeit: Wie guter Wein, der mit den Jahren immer besser schmeckt, sehen Lederjacken über die Dauer immer besser aus. Der Used-Look will erarbeitet sein, die Geschichten, die die Jacke erzählt, erlebt sein.

"Osbourne Blouson" von Matchless

Die guten Dinge bleiben. Wer weiß das besser als die Motorradmarke Matchless, die kürzlich wieder zum Leben erweckt wurde. Das Original-Design dieser Jacke stammt aus den 1960er-Jahren. Perfekter Sitz und hochwertig verarbeitet.

www.matchlesslondon.com

"Pontiac" von Blauer USA

Verschiedene Farben, Used-Look, raffinierte Applikationen: Für Männer, die auf den Caferacer-Stil abfahren, die perfekte Jacke.

www.badandbold.com

Lederjacke von Goosecraft

Das Leder ist weich und anschmiegsam, die Trendfarbe Taupe ist gut kombinierbar. Ein echter Klassiker im Vintage-Stil.

www.zalando.at

"New Fir" von Peuterey

Lässig mit Stil: Dunkelbraunes, griffiges Leder, verstärkte Schulterpartien und Fronttaschen mit viel Platz - mit diesem Modell lässt sich Stärke zeigen.

www.braun-hamburg.de

Lederjacke von ASOS

Stilprägend und doch zeitlos wirkt diese Jacke im London-Style. Glatt, ohne Applikationen oder Verzierungen - der optimale Begleiter für Puristen.

www.asos.de

Autor: Weekend Online, 15.05.2014