Goodbye Pickel! Nie wieder schlechte Haut 

Viele Kosmetikfirmen versprechen mit ihren Produkten eine perfekte Haut. Oft vergisst man dabei, dass die richtige Creme alleine nicht zum gewünschten Ergebnis verhilft. Eine regelmäßige Pflege und folgende Beauty-Regeln sind ein Muss für makellose Haut.

5 Schritte für eine schöne Haut

1. Viel trinken

Eigentlich wissen wir es alle: Ausreichend Wasser trinken ist wichtig. Nur so kann der Körper einwandfrei funktionieren. Besonders für die Haut ist Wasser elementar. Die Zellen werden mit Sauerstoff versorgt, was die Haut jünger und frischer wirken lässt. Auch Giftstoffe werden nur aus dem Körper transportiert, wenn ihm genug Flüssigkeit zugeführt wird.

2. Handtuch wechseln

Eine tägliche Gesichtsreinigung, morgens und abends, ist das A und O. Dazu gehört auch ein sauberes Handtuch. Nach mehrmaligem Benutzen sammeln sich dort Bakterien an. Am besten verwenden Sie ein separates Handtuch für Ihr Gesicht und wechseln dieses zweimal die Woche. Achtung: Auf dem Kopfkissen sammeln sich ebenfalls abgestorbene Hautzellen. Denken Sie daran auch das regelmäßig frisch zu überziehen.

3. Beauty-Öle

Aus Angst vor fettiger Haut und einem glänzenden Gesicht scheuen sich viele vor Beauty-Ölen. Allerdings können Öle sogar bei Mischhaut dabei helfen, die Haut wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Im Vergleich zu einigen Cremes die aus Fett, Emulgatoren und Konservierungsstoffen bestehen, sind Öle naturbelassen. Sie nähren Ihre Haut in der Tiefe. Lassen Sie sich beraten, denn für jedes Bedürfnis gibt es ein passendes Öl.

4. Intensive Augenpflege

Wenn wir morgens in den Spiegel blicken, verraten unsere Augen den Grad der Müdigkeit und wie viele Stunden Schlaf wir tatsächlich bekommen haben. Um so frisch wie möglich auszusehen, bedarf es einer besonderen Augenpflege. Die Haut um die Augenpartie ist äußert zart und empfindlich. Wählen Sie Ihre Augenpflege mit Bedacht aus und klopfen Sie Cremen, Seren usw. morgens und abends vorsichtig ein - nicht verreiben! Der Grund: Diese Art Massage regt die Lymphzirkulation an und sorgt so für ein frisches Erwachen.

5. Sonnenschutz

Übermäßige Sonneneinwirkung lässt die Haut um bis zu 80 Prozent schneller altern und begünstigt die Entstehung von Altersflecken. Die Haut wird trocken und verliert an Elastizität. Um Ihre Haut vor den gefährlichen UV-Strahlen zu schützen, sollten Sie - auch im Winter - jeden Tag Sonnenschutz auftragen. Im Sommer daran denken, Ihr Gesicht nie direkt der Sonne auszusetzen. Am besten greifen Sie zu Caps, Hüten und breiten Sonnenbrillen.

Autor: Izabela Lovric, 15.03.2021