Einfach meisterlich: Friseurlehrlinge holen Titel nach Tirol

Die Tiroler Friseurlehrlinge lieferten beim Bundeslehrlingswettbewerb in Wien eine perfekte Leistung ab. Mit ihren kunstvollen Frisurkreationen holten sich zum ersten Mal die Teamwertung und dürfen sich jetzt „Beste Friseur Lehrlinge Österreichs“ nennen. Der Wanderpokal bleibt nun ein Jahr in Tirol.

Insgesamt traten 41 Lehrlinge vom ersten bis zum dritten Lehrjahr aus ganz Österreich in sieben verschiedenen Disziplinen an. „Kleinste Details, oft nur von den fachkundigen Augen der Jurymitglieder zu erkennen, machten letztlich den feinen Unterschied aus. Faszinierende Haargebilde, raffinierte Kreationen und perfekte Techniken wurden teilweise so eingesetzt, dass man von wahren Kunstwerken sprechen konnte“, waren sich die Experten einig.

Aber nicht nur im Team überstrahlten die angehenden Friseure aus Tirol alle. In der Gesamtwertung der Hairstylisten im dritten Lehrjahr standen nämlich auch zwei Tiroler ganz oben: Stefanie Angerer vom Friseur Happ Team in Hall holte sich den Gesamtsieg, Andreas Lunzer von Degler Hair Art in Innsbruck belegte den zweiten Platz. Bewertet wurden dabei ein Trendcut bei den Herren, Make Up und eine Hochsteck-Frisur bei den Damen.

Weitere Preise gingen an Tanja Falkner (1. Lehrjahr, 5. Platz) und Nicole Ostermann (2. Lehrjahr, 5. Platz) beide von hair’n style in Silz. Ein stylisches Händchen bewies auch Laura Sturm von Looksus in Innsbruck. Sie erreichte im 3. Lehrjahr den 1. Platz im Make Up-Bewerb. „Es macht uns stolz, dass das hohe Niveau, auf dem gearbeitet wird, die hohe Qualität der österreichischen Friseurbetriebe widerspiegelt“, freute sich Innungsmeister Clemens Happ.

Autor: Alexandra Nagiller, 17.06.2015