Diese historische Frisur liegt voll im Trend!

Es gibt einen neuen Haartrend und all diejenigen die Flechtfrisuren mögen, werden ihn lieben. Der so genannte "Cage Braid" ist eine Mischung aus dem klassischen französischen Zopf und dem Fischgrätenzopf. Wir verraten Ihnen wie es geht.
Autor: Julia Beirer, 16.11.2015 um 17:34 Uhr

Um den neuen Frisurentrend nachmachen zu können, müssen Sie drei Schritte beachten.

1. Teilen Sie die Haare auf

Ziehen Sie einen Mittelscheitel und teilen Sie die Haare auf drei Teile auf. Danach beginnen Sie am oberen Teil des Hinterkopfes einen französischen Zopf zu flechten.

2. Flechten

Wenn Sie den oberen Teil der Haare wie einen französischen Zopf geflochten haben, flechten Sie nach einem Drittel den Fischgrätenzopf weiter. Fügen Sie die Haare aus den beiden vorderen Bereichen hinzu. Sie flechten nun gleich, wie bei einem Fischgrätenzopf weiter, aber lassen das Ganze etwas lockerer. Der Zopf soll nicht zu fest werden.

3. Breiter Zopf

Während Sie den Fischgrätenzopf bis zu den Haarspitzen flechten, ist es sehr wichtig, dass Sie darauf achten, dass sie sehr locker flechten. Dann kriegen Sie die mittelalterliche Version des französischen Zopfes leicht hin. In diesem YouTube-Video wird das Flechten des "Cage Braid" noch einmal genau erklärt.