Was man über Beauty Taping wissen sollte

Straffere Haut, jugendliche Ausstrahlung: Beauty Taping ist als natürliche Lifting-Methode in aller Munde. Wie man das bestmögliche Ergebnis für sich erzielt - ein Erfahrungsbericht.
Artikel von Passion-Autor: Valerie Vonroe, 13.01.2023 um 10:30 Uhr

Auch, wenn es immer wieder verlockend ist, zu Anti Aging-Produkten zu greifen: Ich kann nicht sagen, wie viele Cremen mit Lifting- oder Booster-Effekt bereits mein Badezimmer geziert haben, ohne jegliche Wirkung zu zeigen. Mittlerweile habe ich genügend Erfahrung, um zu wissen, dass eine Creme die Haut im besten Fall pflegt, mehr aber auch nicht.

Warum erschlafft die Haut?

Das Gesicht ist der Spiegel der Seele und unseres Lebensstils - alle emotionalen Reaktionen sowie Stress zeichnen sich darin ab. Was allgemein dem Älterwerden zugeschrieben wird, sind mitunter Symptome ganz anderer Art - Fehlhaltung, Anspannung, Bewegungsmangel, Ernährungsgewohnheiten und Wassermangel etwa.

Das Ergebnis: Eine permanente Verspannung in Kombination mit sorgenvoller Mimik und einem Gewebestau lassen das Gesicht mit der Zeit konturlos und schwammig erscheinen. Denn, wenn der Abfluss des Gewebewassers in der Lymphe gestört ist, leiden unsere Gesundheit und unser Aussehen.  Das Gesicht beginnt nach unten zu hängen - Tränensäcke, Doppelkinn, Stirnfurchen und tiefe Falten um Mund und Nase sind die häufigsten Folgen. Die Körperhaltung hat an dieser Entwicklung wesentlichen Anteil. Der einzige wirkungsvolle Ausweg scheint ein operatives Gesichtslifting zu sein. Beauty Taping wirkt dagegen natürlich und sanft.

Wie funktioniert Beauty Taping?

Grundsätzlich lässt sich Beauty Taping im Gesicht, aber auch am Hals, im Dekolleté, auf Beinen und Po anwenden. Wer der Hauterschlaffung effektiv begegnen will, kommt nicht darum herum, die tieferen Schichten zu beleben, um nachhaltig die Kontur seines Gesichts zu verbessern.

Die Kombination aus Gesichtsmuskeltraining und Drainagen leistet bewährte Dienste. Unverzichtbar sind dazu die bunten Kinesiologie-Tapes, wie sie im Zuge der Therapie bei Verspannungen und Schmerzen zum Einsatz kommen. Denn was ohne Nebenwirkungen am Körper funktioniert, kann für die Gesichtsmuskeln eigentlich nicht falsch sein, oder? Die Tapes fixieren die obere Schicht, jede Bewegung verschiebt das Gewebe und setzt einen Reiz. Beauty Taping als wirkungsvolle Bindegewebemassage also. Die Wirkung: Verspannungen lösen sich, Gewebewasser wird abtransportiert, und die Durchblutung angeregt.

Junge Frau mit pinkfarbenen Beauty Tapes auf der Stirn | Credit: iStock.com/Remains

Wie wendet man Beauty Tapes richtig an?

Die Tapes werden in Abflussrichtung des Lymphsystem und auf die Gesichtspartien geklebt, die bei der Mimik am stärksten beansprucht werden.

Wie erzielt man das beste Ergebnis?

Im besten Fall ist Beauty Taping eine kostengünstige Wunderwaffe gegen die Anzeichen von Stress und Hautalterung mit verblüffender Wirkung.

Das Ziel ist, den Lymphfluss anzuregen und -staus aufzulösen:

  • Bei der Lymphtechnik wird das Tape fächerförmig geschnitten
  • Der nicht geschnittene Basisteil endet beim Lymphpunkt, wo der Lymphstau hin abgeleitet werden soll
  • Die wichtigsten Lymphknoten befinden sich im Kopf (an Schläfen und Ohren), am Hals und in der Achselhöhle, Ellenbeuge, Kniekehle, im Brustbereich und am Bauch - überall dort, wo wir den Körper "knicken" können

Gleichzeitig sollen die verkürzten Muskeln gedehnt und entspannt werden:

  • Bei der Muskelvariante platziert man die Basis (den nicht geschnittenen Teil) am Ursprung des Muskels - der Fächer zeigt nach außen
  • Das Beauty Tape dazu in die gewünschte Form und Länge zurechtschneiden, durch mehrmaliges Darüberstreichen den Kleber aktivieren, damit es gut hält und seine volle Wirkung entfalten kann

Wogegen wirkt Beauty Taping noch?

Beauty Taping wirkt zusätzlich gegen Cellulite, nächtliches Zähneknirschen, Spannungskopfschmerzen und müde Augen.

Frau bei der Kosmetikerin im Zuge einer Beauty Taping Behandlung | Credit: iStock.com/Akiromaru

Welche Beauty Tapes gibt es?

Beauty Tapes werden im Handel unter der Bezeichnung Lifting Tape, Gesichtsstraffungsband oder Antifaltenband angeboten. Dabei gibt es sie in unterschiedlicher Form: bereits fertig vorgeformt für die jeweiligen Gesichtspartien oder alternativ als Tape-Rolle, von der man sich Streifen in beliebiger Länge und Größe selbst zurechtschneiden kann.

Junge Frau mit blauen Beauty Tapes auf der Stirn | Credit: iStock.com/Tatsiana Volkava

Welche Farben es bei Beauty Tapes gibt

Gefühlt wirken Beauty Tapes noch besser, wenn man sie in seiner Lieblingsfarbe kauft - keine Frage! In puncto Stärke jedenfalls gibt es keine Unterschiede zwischen den Farben. Nicht zu unterschätzen ist jedoch deren psychologischer Effekt. So wirken Rottöne auf uns anregend und wärmend. Grün- und Blautöne dagegen kühlend und beruhigend. Als neutral gelten dagegen Schwarz und Beige.

Junge Frau mit roten Beauty Tapes im Gesicht | Credit: iStock.com/primipil

Worauf man bei Beauty Tapes achten sollte

Wie gut Beauty Tapes wirken, hängt wesentlich vom Material und dem Kleber ab. Ein Baumwollanteil von 95 Prozent ist ideal, außerdem sollte das Material hypoallergen und atmungsaktiv sein. Bevor das Gesicht getapt wird, empfiehlt es sich, einen Allergietest durchzuführen. Das Beauty Tape kann maximal bis zu acht Stunden an einer Stelle verbleiben, die Wirkung setzt bereits ab einer Tragezeit von einer Stunde ein. Nicht entscheidend ist, ob die Beauty Tapes in der Nacht oder für einige Stunden untertags getragen werden. Wichtig ist, dass man sie regelmäßig anwendet.

Zur Autorin

Mit ihren wohl überlegten Gedanken und praktischen Tipps liefert die in Wien lebende freie Autorin Valerie Vonroe wertvolle Anstöße für einen bewussteren Umgang mit den eigenen Potenzialen und Ressourcen – in jedweder Hinsicht.