Austro-Label der Woche: Glamour pur von Callisti-Gründerin Martina Müller

Bereits im zarten Alter von 13 Jahren näht Martina Müller die ersten Kleider für sich und ihre Freunde. Schon früh ist sie von der Modewelt fasziniert und so überrascht es wenig, dass sie nur sechs Jahre später ihre erste Kollektion in einer Avantgarde Mode-Boutique in der Wiener Innenstadt verkauft. Nach ihrem Abschluss als Grafik-Designerin zieht es die hübsche Blodine nach Amerika. Zurück kommt die Designerin mit neuen Ideen für Entwürfe, die vor allem von der Architektur- und Kunstszene in New York und Miami beinflußt werden.

Moderne Sinnlichkeit

2007 ist es dann endlich soweit und Martina gründet ihr eigenes Label unter dem Namen "Callisti", was im Neugriechischen "für die Schöne" bedeutet. Von Anfang an spezialisiert sich die Modemacherin auf Pret-á-Porter mit reduzierten Designs in höchster Qualität. Ihre Kreationen sind feminin und sexy, jedoch immer mit einem klassischen Touch versehen. Und der Erfolg gibt ihr Recht: Martina Müller gehört zu den bekanntesten Designern Österreichs und auch Prominente sind auf den Geschmack gekommen: Lena Gercke, Fernanda Brandao und sogar Hollywood-Star Brooke Shields haben bereits ihre Entwürfe getragen.

Aktuelles Highlight ist die Abendkleider-Kollektion, die mit sexy Pailletten-Dresses, federnbesetzten Mini-Dresses und dramatischen Roben besticht. Das Motto der Designerin zieht sich auch hier durch: Reduzieren auf das Maximum!

Unter callisti.shopfleet.eu können Sie die Entwürfe der Austro-Designerin shoppen. Oder Sie schauen im Store in der Lerchenfelderstraße 92, 1080 Wien vorbei.

Noch mehr Design aus Österreich:

Nachhaltige Mode von Shakkei
Autor: Maria Zelenko, 12.06.2014