Jennifer Aniston wieder solo: Wie geht's Angelina Jolie?

Selbst, wer sich nicht sonderlich für Promi-News interessiert, wird 2005 nicht vergessen: das Jahr, in dem sich Jennifer Aniston und Brad Pitt scheiden ließen. Unvergesslich, weil sie der Grund dafür gewesen sein soll: Angelina Jolie, die in Filmen häufig das böse Mädchen gab und sich plötzlich in dieser Rolle auch im echten Leben fand. Das Traumpaar und die "Ehebrecherin" - Geschichten, wie sie Hollywood nicht besser erzählen könnte. Und die Öffentlichkeit spaltete - während unter den Fans "Team Jolie" und "Team Aniston" einander feindlich gegenüberstanden, schienen es auch die betroffenen Frauen zu tun. Bis heute, wie die jüngste Golden Globes-Gala verdeutlichte, bei der sich die beiden offenkundig aus dem Weg gingen.

Pitt und Aniston - Freunde fürs Leben

Wermutstropfen für Jolie in all den Jahren: Jennifer Aniston und Brad Pitt blieben Freunde. Sehr zum Ärgernis der Schauspielerin, mit der Pitt sechs Kinder hat (drei leibliche und drei adoptiert). Und genau das soll Jolie nun wurmen, wie scharfe Beobachter zu wissen glauben: Nur zwei Jahre nach ihrer eigenen Scheidung von Brad Pitt reicht Jennifer Aniston ihre ein und präsentiert sich als glücklicher Single der Öffentlichkeit. Die Freundschaft mit Brad Pitt hat sich in den vergangenen Monaten wieder merklich intensiviert. Ob das an sechsfachen Mutter spurlos vorüberzieht?

Lächeln für die Kameras

Mitnichten, sind Besucher der jüngsten BAFTA-Gala in London überzeugt. In unbeobachteten Momenten scheint die Schauspielerin um Haltung zu ringen und abwesend; sobald sie Kameras wittert, setzt sie ihr Lächeln auf, das eine Spur zu bemüht wirkt.

Wieder vereint?

Die Hoffnung vieler Fans ist auch ihr bekannt: eine Wieder-Vereinigung von Aniston-Pitt. Ob dieses Ereignis eintritt, steht in den Sternen. Allein die Vorstellung jedoch, dass es dazu kommen könnte, dürfte Jolie gar nicht gefallen ...

Autor: Ute Daniela Rossbacher, 19.02.2018