Ranking: Wo Impfkaiser und Impfmuffel wohnen

Im Supermarkt. Im Stephansdom. In Moscheen. In Einkaufszentren, im Bus ja selbst im Puff gibt’s den Stich gegen Corona. Auch in Impfstraßen oder im Container wird stadtweit wieder fleißig geimpft – mit und ohne Anmeldung. Doch wie steht´s mit der Quote?

Seit die Bundesregierung die Maßnahmen verschärft hat und Wien, das schon bisher unter Bürgermeister Michael Ludwig bei Lockerungen eher auf der Bremse gestanden ist, noch einmal nachschärft – Stichwort: 2G-plus-Regel für die Nachgastronomie und Veranstaltungen –, steigt auch quer durch alle Bezirke die Impfbereitschaft.

Über 1,2 Millionen haben einen Stich

Stand gestern (15. November) sind laut dem Gesundheitsministerium 1.241.053 Wienerinnen und Wiener in Besitz eines Impfzertifikats. Das sind 64,61 Prozent aller Einwohner. 1.300.080 wurden schon einmal geimpft. Davon haben sich bereits 1.129.200 bereits den zweiten Stich geholt. 170.240 Wienerinnen und Wiener sind bereits geboostert.

Blick in die Bezirke

Doch welcher Bezirk hat bei der Impfquote (Anmerkung: gelistet sind die Personen mit aktivem Impfzertifikat) die Nase vorn – und wo wohnen die Impfmuffel? Wir haben uns das aktuelle Bezirks-Ranking für Sie angesehen.

Neubau ist Top, Favoriten bleibt Flop

Unangefochten an der Spitze rangieren Neubau (Wien 7) und Hietzing (Wien 13), die bereits über 70 Prozent an Geimpften aufweisen. Damit liegen die Wiener Impfkaiser aber weiterhin knapp hinter dem Bundesland-Sieger: Das Burgenland meldet zurzeit eine Impfquote von 72 Prozent. Der Flächenbezirk Floridsdorf ist annähernd im Bundesschnitt angesiedelt, während das einwohnerstarke Favoriten mit seinen gut 210.000 Einwohnern das Schlusslicht bildet.

Das Bezirksranking im Detail:

 

  •  Neubau                                  70,97%
     
  • Hietzing                                  70,48%
     
  • Alsergrund                              69,85%
     
  • Mariahilf                                 69,53%
     
  • Josefstadt                                69,28%
     
  • Döbling                                    69,00%
     
  • Innere Stadt                            68,94%
     
  • Währing                                  68,65%
     
  • Donaustadt                             68,06%
     
  • Liesing                                    68,02%
     
  • Wieden                                    67,55%
     
  • Landstraße                             67,24%
     
  • Penzing                                   66,47%
     
  • Floridsdorf                             65,27%
     
  • Margareten                            63,95%
     
  • Hernals                                   63,41%
     
  • Leopoldstadt                          63,23%
     
  • Meidling                                 61,76%
     
  • Ottakring                                61,37%
     
  • Simmering                              60,34%
     
  • Rudolfsheim-Fünfhaus           60,02%
     
  • Brigittenau                             59,89%
     
  • Favoriten                                58,65%

 

Autor: Rudolf Grüner, 16.11.2021