Juhu, der Gipfel naht!

Bergschuhe schnüren und auf geht’s. Im ganzen Ländle finden jetzt Alp- & Bergmessen statt. Die Sommerkirche der Katholischen Kirche Vorarlberg weiß, wo es lang geht.
Autor: Weekend Magazin Vorarlberg, 09.07.2022 um 08:00 Uhr

In den Bergen ist man Gott am nächsten“, sagt ein bekanntes Sprichwort. Kein Wunder, denn in den Bergen fühlt man sich frei, leicht und kann sich auf das Wesentliche besinnen. Warum das so ist? Beim Aufstieg allein oder in guter Gesellschaft nimmt man Abstand von den alltäglichen Herausforderungen. Mit jedem Schritt, jedem gegangenen Meter erreicht man ein bisschen mehr Distanz, Distanz zu den gewohnten Bahnen und zu sich selbst. Und dann schärfen sich die Sinne, man riecht die Kräuter am Wegesrand, bestaunt Blumen und Gräser, erlebt das Eintauchen in die Natur, bis sich die Aussicht über die Gipfel und Täler eröffnet.

Für die ganze Familie

„Lass‘ dich verzaubern vom Wunder Schöpfung “, lautet ein Motto der Sommerkirche der Katholischen Kirche Vorarlberg. Das ist auch diesen Sommer von Juli bis September möglich mit vielen Angeboten der Sommerkirche unter www.sommerkirche.at. Wie wäre es mit der Sonnenaufgangsmesse auf dem Pfänder oder einer Bergmesse auf der Alpe Maisäß? Die Alpe ist auch für Ungeübte erreichbar: Dies macht ein Shuttlebus ab dem Fraxner Sportplatz möglich. Für die ganze Familie eignet sich die Messfeier auf der Tostner Burg. Nach der Messe spielt die Harmoniemusik Tisis-Tosters und es gibt auch die Möglichkeit zu grillen.  

Termine

  • 10. Juli, 11 Uhr: Alpmesse, Alpe Els, Röns
  • 15. Juli, 18 Uhr: Burgmesse Tostner Burg, Feldkirch-Tosters
  • 17. Juli, 12 Uhr: Alpmesse Alpe Bühla, Dornbirn-Kehlegg
  • 31. Juli, 11.30 Uhr: Bergmesse Viktorsberg
  • 7. August, 6.15 Uhr: Sonnenaufgangsmesse Pfänder, Bregenz
  • 14. August, 12 Uhr: Bergmesse, Alpe Maisäß, Shuttlemöglichkeit ab Sportplatz Fraxern
  • 15. August, 15 Uhr: Bergmesse, Bürstegg, Lech
  • 11. September, 11 Uhr: Bergmesse „Beim Männle“, Laterns

Alle Veranstaltungen und Termine der Sommerkirche gibt es aktuell unter: sommerkirche.at