Fünf Konzerte, drei Orchester

Orchesterkonzerte. Eine Reise von Europa bis nach Asien mit bekannten Werken und Neuentdeckungen.
Autor: Claudia Weiss, 19.07.2022 um 08:00 Uhr

Die Wiener Symphoniker unter der Leitung von Enrique Mazzola, Karina Canellakis und Marie Jacquot als auch das Symphonieorchester Vorarlberg mit Chefdirigent Leo McFall präsentieren Stücke von Tschaikowski, Schostakowitsch, Beethoven, Strawinski und Prokofjew. Neu ist die Orchesterakademie unter der Leitung von Daniel Cohen.

Kapitän Nemos Bibliothek

In Schweden wachsen zwei Jungen auf. Im Alter von sechs Jahren entscheidet das Gericht, dass sie bei der Geburt vertauscht wurden. Ihrer familiären Identität beraubt, müssen sie nun jeweils bei der anderen Mutter leben. Wie kann der Verlust von Geborgenheit und Vertrautheit ausgehalten werden? Es bleibt nur die Flucht in eine andere Welt. Regisseur Christoph Werner, Intendant des Puppentheaters Halle, und Ausstatterin Angela Baumgart zeigen mittels Puppen das Spiel zwischen Wirklichkeit und Fantasie.

Der Sturm

Themen wie Macht und Unterdrückung streift William Shakespeare in seinem letzten Werk. Der Magier Prospero lebt nach einer Intrige seines Bruders Antonio mit Tochter Miranda auf einer einsamen Insel und herrscht dort über Elemente, Geister und Zauberwesen. Mit Hilfe des Luftgeist Ariel strandet Antonio auf der Insel. Nun hat Prospero die Macht, über Rache oder Versöhnung zu entscheiden.

Melencolia

Ein Musiktheater, das mit künstlicher Intelligenz und digitalen Welten spielt. Melancholie erfuhr unterschiedlichste Zuweisungen. Die Uraufführung Melencolia erkundet diese Gegensätze musikalisch als Raum gewordener Hypertext, in dem sich Klang-, Licht- und Bildquellen als Elementarteilchen etablieren.

Zauberei & Lebendigkeit

Zwei Aufführungen, Armida und Die Italienerin in Algier, gibt es im Opernstudio am Kornmarkt. Beziehungskämpfe und Zauberei gepaart mit komplexen Gefühlen zeichnen Haydns letztes Bühnenwerk Armida aus. Armida zwingt die selbstsicheren Krieger, ihre Träume von Männerheldentum zu hinterfragen. Wie reagiert eine Frau, wenn ihr Geliebter durch Heldenfantasien imponieren will, und sie als Belohnung versprochen wird? Die Italienerin in Algier zeigt Gioachino Rossini bereits bei der Uraufführung 1813 als Meister der Opera buffa. Mit Ausstatter Dietrich von Grebmer lässt Kammersängerin Brigitte Fassbaender die Gesellschaft ihre Liebesabenteuer auf einer Yacht auf dem Meer erleben.

Kapitän Nemos Bibliothek von Johannes Kalitzke 

Foto: ©Elmar Witt

Termine Bregenzer Festspiele

SPIEL AUF DEM SEE
Giacomo Puccini: Madame Butterfly
Premiere: 20. Juli  – 21.15 Uhr
Weitere Vorstellungen:
22., 23., 24., 26., 27., 28., 29., 30., 31. Juli – 21.15 Uhr
2., 3., 4., 5., 6., 7., 9., 11., 12., 13., 14., 16., 17., 19., 20., 21. August – 21.00 Uhr
Seebühne/Festspielhaus

OPER IM FESTSPIELHAUS
Umberto Giordano: Sibirien
Premiere: 21. Juli – 19.30 Uhr
Weitere Vorstellungen:
24. Juli – 11.00 Uhr
1. August - 19.30 Uhr

WERKSTATTBÜHNE
Johannes Kalitzke: Kapitän Nemos Bibliothek
Premiere: 27. Juli – 20.00 Uhr
Weitere Vorstellung: 29. Juli – 20.00 Uhr
Brigitta Muntendorf, Moritz Lobeck: Melencolia
Premiere: 18. Aug. – 20.00 Uhr
Weitere Vorstellung: 20. August – 20.00 Uhr

THEATER AM KORNMARKT
William Shakespeare: Der Sturm
Premiere: 23. Juli – 19.30 Uhr
Weitere Vorstellungen: 25. & 26. Juli – 19.30 Uhr

OPERNSTUDIO AM KORNMARKT
Gioachino Rossini: Die Italienerin in Algier
Premiere: 8. Juli – 19.30 Uhr
Weitere Vorstellungen: 10. & 12. Juli – 19.30 Uhr
Joseph Haydn: Armida
Premiere: 15. August – 19.30 Uhr
Weitere Vorstellungen: 17. & 19. August – 19.30 Uhr

ORCHESTERKONZERTE
Wiener Symphoniker
25. Juli – 19.30 Uhr, Festspielhaus, Dirigent Enrique Mazzola
31. Juli – 11.00 Uhr, Festspielhaus, Dirigentin Karina Canellakis
8. August – 19.30 Uhr, Festspielhaus, Dirigentin Marie Jacquot
Symphonieorchester Vorarlberg
21. August – 11.00 Uhr, Festspielhaus
Dirigent Leo McFall

FESTSPIELHAUS
Orchesterakademie

der Bregenzer Festspiele und der Wiener Symphoniker in Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger Landeskonservatorium
14. August – 11.00 Uhr
Fräulein Else
Musicbanda Franui I Maschek
3. August – 17.00 Uhr

SEESTUDIO
Wiener Symphoniker ganz persönlich
30. Juli – 19.30 Uhr: Umia Quartett
6. August – 19.30 Uhr: Symphonikerblås
13. August – 19.30 Uhr: Viennessence

MUSIK & POESIE
Schmetterlingseffekte
24. Juli – 19.30 Uhr, Seestudio
Innenwelten
31. Juli – 19.30 Uhr, Seestudio
Fly Ganymed
7. August – 19.30 Uhr, Seestudio

KONZERT IM KUB
9. August – 21.00 Uhr, Kunsthaus Bregenz

JUNGE FESTSPIELE
Crossculture Night
16. Juli, Seebühne/Festspiehaus

Ticket-Bestellungen

Telefonisch unter: +43 5574 407-6
Online auf: www.bregenzerfestspiele.com
Per Post an: Bregenzer Festspiele GmbH, Platz der Wiener Symphoniker, Bregenz

Öffnungszeiten Ticket-Center:
Mo – Fr: 9 – 17 Uhr
25. Juni – 21. August: täglich 9 – 17 Uhr