Fahrrad Festwochen Festivelo Lustenau

Sie hat schon in Frankfurt, München oder Berlin begeistert: Jetzt wird die vielbeachtete Ausstellung „Fahr Rad! Die Rückeroberung der Stadt“ in Lustenau gezeigt. Sie steht im Mittelpunkt der Fahr Rad! Festwochen FESTIVELO und wirbt mit Projektbeispielen aus aller Welt für eine sanfte Rückeroberung der Stadt. Eingebettet in das FESTIVELO, die Lustenauer Fahr Rad! Festwochen, lädt die Gemeinde noch bis Ende August zu Vorträgen, Touren, Workshops und einem Rad.Kino.

„Fahr Rad“

Wie kann eine fahrradgerechte Stadt- und Raumentwicklung aussehen? Die vom Deutschen Architekturmuseum DAM konzipierte Ausstellung zeigt, wie die Planung von fahrradgerechten Städten und Orten einen Beitrag zu einer ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltigen Umwelt leisten kann.

Öffentlicher Raum

Radverkehr funktioniert besonders gut, wenn die notwendige Infrastruktur sorgfältig geplant wurde. Es gilt, den öffentlichen Raum und damit auch den Straßenraum zur Nutzung für alle neu zu ordnen und seine Flächen so zu verteilen, dass eine sichere, bequeme und ausgewogene Mobilität für alle Menschen möglich ist. Die Ausstellung zeigt Beispiele, bei denen Stadtentwicklung und aktive Mobilität gemeinsam gedacht wurden, um einen für Aufenthalt und Bewegung qualitativ hochwertigen öffentlichen Raum zu schaffen. Projekte aus den Städten Kopenhagen, Groningen, Barcelona, dem Ruhrgebiet und Oslo demonstrieren, dass es möglich ist.

Führungen

Die Ausstellung „Fahr Rad! Die Rückeroberung der Stadt“ läuft noch bis 22. August, in Lustenau, Dornbirner Straße 19. Öffnungszeiten am Do., Fr, und Sa., 16–20 Uhr, und während der Veranstaltungen. Öffentliche Führung am Sa.,15. 8., 16 Uhr. Anmeldung: elke.fitz@lustenau.at. Buchbare Gruppenführungen, mit Kosten und Anmeldung unter info@v-a-i.at

Festivelo Programm

So., 2. August: 10 Uhr: Jazz-Brunch 5 Musikerinnen und Musiker des Jazzorchester Vorarlberg
Do., 6. August: 20 Uhr: Rad.Kino: Ice & Palms - Max Kroneck und Jochen Mesle, Freeskier     
Fr., 7. August: 16 Uhr: Ole Kassow, Autor und Gründer von Cycling without Age, Kopenhagen
19 Uhr: Mikael Colville-Andersen, Städteplaner und Gründer von Copenhagenize.com
20 Uhr: Sommer.Lust goes Fahrrad: Philipp Lingg & Vater
Do., 13. August: 20 Uhr: Rad.Kino: Das Mädchen Wadjda
Fr., 14. August: 17 Uhr: Familienausfahrt für kleine Entdecker,  Agnes Steininger, Naturpädagogin
20 Uhr: Eine Stadt fährt Rad: Fahrradhauptstadt Münster, Josef Thesing, Journalist, Münster
Sa., 15. August: 16 Uhr: Führung durch die Ausstellung
Do., 20. August: 20 Uhr: Ideen zur Zukunft der Mobilität im Unteren Rheintal, Gerd Köhler, Architekt
Fr., 21. August: 14 Uhr: Mit dem Fahrrad auf den Spuren der Lustenauer Geschichte, Oliver Heinzle, Archivar
20 Uhr: Wie man eine Stadt bewegt – Heinrich Strößenreuther, Manager und Fahrrad-Lobbyist, Berlin anschließend: Sommer.Lust goes Fahrrad: Duo Lia
Sa., 22. August: 16 Uhr: 5. Lustenauer Fahrradparade, Treffpunkt FESTIVELO
20 Uhr: Tour d’Alba und die Lenkerbande präsentieren: Rad.Kino: Hugo Koblet - Pédaleur de charme

Autor: Claudia Weiss , 29.07.2020