EasyPark: Smarte Mobilität statt Parkschein

Wo erhält man den notwendigen Parkschein? Muss ich hier Parkgebühren bezahlen? Wieviel kostet das Parken? Welche Kurzparkzonenregelungen gelten? Mit der EasyPark App gehören all diese Fragen der Vergangenheit an. Einfach die App downloaden, nach der Installation das Kennzeichen und die Zahlungsart eingeben und schon kann es losgehen. Die App erkennt, ob man sich in einer gebührenpflichtigen Parkzone befindet und rechnet die genaue Parkdauer ab – und das sogar auf die Minute genau. Dauert das Parken kürzer als in der App ausgewählt, so ist es ganz einfach, die Parkdauer schon früher zu beenden und somit auch Geld zu sparen.

„Unsere Nutzerinnen und Nutzer haben den großen Vorteil, dass sich die EasyPark-App problemlos in 20 Länder Europas nutzen lässt.“ Markus Heingärtner Easypark Country Direktor Österreich

Parken im Urlaub

EasyPark bringt den Nutzerinnen und Nutzern eine Reihe von Vorteilen: Neben der besseren Bedienbarkeit besticht die App mit einer größeren Abdeckung. EasyPark ist etwa in der Schweiz und Liechtenstein, in Deutschland oder Italien verfügbar; so können Autofahrer:innen bequem in Nachbarländer pendeln. Die Parkzeit kann flexibel in der App gestartet, gestoppt oder verlängert werden, von überall. Autofahrer:innen müssen kein Passendes Kleingeld muß nicht mehr bereitgehalten werden. Die Parkgebühren werden im Minutentakt abgerechnet. Auch ASFINAG-Streckenmauten können bequem mit der EasyPass-Funktion über die App bezahlt werden.

Business-App

Nicht nur Städte und Gemeinden profitieren von der App, es lassen sich anonymisierte Park-Daten im EasyPark Dasboard visualisieren und nutzbar machen. Bereits über 100.000 Firmen nützen die App, u.a für ihren Fuhrpark, wobei hier zwischen dienstlichem und privatem Parken diffrenziert werden kann. Monatliche Sammelrechnungen vereinfachen die Buchhaltung.

Es gibt EasyPark in 15 Orten Vorarlbergs: Bludenz, Bregenz, Dornbirn, Feldkirch, Gargellen, Hard, Hohenems, Lauterach, Lochau, Lustenau, Schnifis, Schruns, Schwarzach, Übersaxen und Wolfurt. EasyPark ist in 2.200 Städten in 21 Ländern Europas, weltweit in 3200 Städten vertreten.

Foto: ©EasyPark

Smartphone-App mit vielen Vorteilen

  • Städteabdeckung in Österreich: EasyPark funktioniert in rund 50 Städten und Gemeinden Österreichs, darunter natürlich alle größere Ballungszentren. In Vorarlberg sind es bereits 15 Orte. EasyPark ist in 2.200 Städten in 21 Ländern Europas, weltweit in 3200 Städten vertreten.
  • Die App lässt sich in vielen Nachbarländern Österreichs verwenden und macht so Pendeln und Urlaubsreisen deutlich unkomplizierter.
  • Der Parkvorgang lässt sich ganz einfach in der App starten, verlängern und stoppen. Abgerechnet wird dabei in aller Regel minutengenau.
  • Die smarte Parkplatzsuchfunktion FIND: In den Städten wo bereits verfügbar, hilft Sie am gewünschten Zielort möglichst schnell eine Parklücke zu finden.
  • ASFINAG-Streckenmaut: kann über die App bezahlt werden, mit der EasyPass-Funktion kann die grün markierte Kamera-Spur genützt werden.
Autor: Weekend Magazin Vorarlberg, 10.05.2022