DIE SEER hautnah im Kulturhaus Dornbirn

Nach langer Pause freuen wir uns auf stimmungsvolle Konzerte und ein Wiedersehen der SEER-Familie im Jahr 2022. Am 10. Dezember 2022, um 20 Uhr im Kulturhaus Dornbirn.
Autor: Weekend Magazin Vorarlberg, 16.11.2022 um 18:19 Uhr

STAD, das steht einerseits für die Art der Darbietung bei dem die musikalische und gesangliche Qualität der 8 Musiker, ohne großen technischen Aufwand, im Vordergrund steht und andererseits für die Besonderheit in der Programmzusammenstellung. Acht Individualisten, zum Ensemble zusammengeschweißt. Künstler, die auf der Bühne ihr Bestes geben und den direkten Draht zu ihrem Publikum suchen und finden.

Neue Single „Am schensten“
und neues Album „STAD“

Mit der aktuellen Single „Am schensten“ bringen Die SEER den ersten Vorboten zum Album STAD, das am 18.11. pünktlich zum Start der gleichnamigen STAD Tournee veröffentlicht wurde. Alfred Jaklitsch (Komponist, Texter und Produzent des Albums) zeigt einmal mehr, wie er den Sängerinnen Sabine „Sassy“ Holzinger und Astrid Wirtenberger Gefühle „auf den Leib schreibt“. Das ungekünstelte und lebensnahe Bekenntnis zu dem was das Leben ausmacht wird bei „Am schensten“ von SEER Stimme Sabine „Sassy“ Holzinger auf den Punkt gebracht. Man hört die ersten Takte und weiß das sind Die SEER!

„Seit über zwei Jahrzehnten machen wir Musik und das mit großer Leidenschaft. Dass wir mit unseren Liedern so viele Menschen erreichen, macht uns stolz und demütig. Danke an alle, die uns auf unserem Weg begleiten - ohne Euch wäre dieser Erfolg nicht möglich!” betont Sassy Holzinger, die Stimme der SEER.

Eine der stärksten Livebands

Ihre Erfolge in den Hitparaden, ihre Präsenz in den Medien sind nur ein Gradmesser dafür, dass Text, Musik und musikalische Darbietung schon auf CD bewiesen haben, dass das ‚Seerische‘ mehr als bloße Unterhaltung ist. Es ist eine Lebenseinstellung, die in Noten, Wörter und Arrangements gepackt und auf die Reise zu den Ohren der Zuhörer geschickt wurde. Ein Konzert der Band ist wie ein großes Treffen von Freunden und diese kommen in Scharen. Man(n) ist sich dessen bewusst. Mann ist Fred Jaklitsch. Kopf und Mastermind der SEER. Mit viel Gespür baut er jede Show so auf, wie wenn sie ein einzigartiges Ereignis wäre. „Ich denke, dass es einfach wichtig ist, sensibel mit den Empfindungen der Zuhörer umzugehen. Texte verhallen nicht wirkungslos in den Köpfen der Menschen. Hat man diese einmal erreicht, dann hat das auch viel mit Verantwortung zu tun”, erklärt Jaklitsch. Verantwortung steht dafür, die Arbeit auf der Bühne nicht als typischen Konzertbetrieb zu sehen. „Konzertbetrieb - schon das Wort klingt so emotionslos”, sagt er und trifft damit den Nagel auf den Kopf. „Unmittelbar nachdem die Musik uns in Richtung Publikum verlassen hat, ist sie im Grunde schon wieder Vergangenheit und daher ist jedes Konzert, jeder Bühnenauftritt für uns wieder etwas ganz Neues”, so Jaklitsch. Dieser Einsatz zahlt sich aus und wer je ein Konzert der Seer gesehen hat, weiß, wovon die Rede ist. Freude am musikalischen Handwerk. Echte Live-Musik.

Die SEER – Gefühlvoll, Einzigartig! Das Publikum darf sich in diesem Jahr auf viele neue Lieder und die großen SEER Balladen als Einstimmung auf die bevorstehende „Stade Zeit“ freuen.

Kartenvorverkauf

Dornbirn Tourismus 05572 / 22188, Bregenz Tourismus 05574 / 4080, in allen Raiffeisenbanken, Sparkassen, Volksbanken, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at