Die schönsten Orte der Steiermark im Herbst

Wir verraten, wie man die vielseitigen Facetten der Steiermark in den Herbstmonaten am besten genießen kann.
Autor: Teresa Frank, 14.11.2022 um 08:00 Uhr

Nicht umsonst durfte sich die Steiermark bereits zum dritten Mal zum Gewinner der ORF-Sendung „9 Plätze – 9 Schätze“ küren lassen. Das Grüne Herz Österreichs hat eben eine Vielzahl an schönen Orten und Ausflugszielen zu bieten, die das ganze Jahr über Besucher zu sich locken.

Facettenreicher Genuss

Landschaftlich zeigt sich die Steiermark in den späten Herbstmonaten von ihren schönsten Seiten. Wald und Wiesen hüllen sich in ein goldgelbes Kleid. Die Luft ist klar und frisch. Die perfekten Bedingungen also für eine ausgiebige Wanderung – egal, ob in den obersteirischen Bergen oder in den idyllischen südsteirischen Weinhügeln, die so manche kulinarische Zwischenstation zu bieten haben. Aktiv wird man in der Steiermark auch, sobald der Winter Einzug hält. Denn dann gilt: ab auf die Ski, Rodel oder Schneeschuhe! Die Vielfalt aus kleinen und großen steirischen Skigebieten hält für jeden Wintersportyp das Passende bereit. Aber auch kulturell gibt es einiges zu entdecken.

Spuren des Eisens

Seit Sommer 2022 dürfen sich Bergfexe über einen neuen steirischen Weitwanderweg freuen. Der „Styrian Iron Trail“ führt mit seinen zehn Etappen, einer Gesamtstrecke von 200 Kilometern und 9.000 Höhenmetern durch 14 Gemeinden. Als „eisenfarbener Faden“ verbindet er Alm- und Bergetappen mit Themen- und Naherholungswegen in Teilen des Liesingtals, der Eisenerzer Alpen, der Hochschwabregion und des steirischen Randgebirges. Die ersten drei Etappen von St. Michael bis Wald am Schoberpaß werden als gemütliches „Einwandern“ verstanden und sind auch für Anfänger und sportliche Familien geeignet. Ab der 4. Etappe erwarten den Wanderer anspruchsvolle Bergetappen. Mehr unter www.erzberg-leoben.at

Perspektivenwechsel

Wer die Steiermark einmal von einer ganz anderen Seite kennenlernen möchte, der sollte sie aus der Vogelperspektive betrachten – und zwar bei einer herrlichen Ballonfahrt. Die Region rund um den Stubenbergsee wird gerne als Startplatz für eine Erkundungstour in luftigen Höhen gewählt. Hier herrscht oft stabiles Wetter und die Oststeiermark bietet eine besonders schöne Aussicht von oben herab. Die Hochgenussfahrten von Flaggl Balooning werden das ganze Jahr über angeboten. Genaueres unter www.apfelwirt.at

Ballonfahrt in der Oststeiermark

Spannender Themenweg

Die beste Kombination aus landschaftlichem Erlebnis und hervorragender Kulinarik – dafür ist die Südsteiermark bekannt. Auf dem Obst- und Weinlehrpfad Silberberg erlebt man beides hautnah. Der rund 2 Kilometer lange Lehrpfad bietet neben 30 spannenden Info-Punkten eine fantastische Aussicht auf die Region. Der Spaziergang lässt sich perfekt mit der heimischen Kulinarik kombinieren: Das Winzerhaus Kogelberg oder der Buschenschank Kieslinger sind nämlich nicht mehr weit.

Werdegang des Lebkuchens

Wer nach der passenden kulinarischen Einstimmung auf Weihnachten sucht, der ist bei Pirker in Mariazell auf jeden Fall gut aufgehoben. Das Traditionsunternehmen lädt die Besucher nämlich ein, den Werdegang ihres Lebkuchens vom Anfang bis zum Ende mitzuverfolgen. In der „erLebzelterei“ kann man auf mehr als 3.500 Quadratmeter Besichtigungsfläche die altüberlieferte Kunst des Lebkuchenbackens erfahren und den „Lebzeltern“ bei der Produktion vom gläsernen Besuchergang aus über die Schulter blicken – und zwar vom Mischen des Teiges, über das Ausrollen bis hin zum Füllen, Belegen und Verzieren. Details unter www.lebkuchen-pirker.at/besichtigung

„erLebzelterei“

Spaß im Schnee

Sobald der erste Schnee die Steiermark bedeckt, können viele nur mehr an eines denken: Ab auf die Ski und los geht’s! Wer sich gerne in einem ruhigeren Gelände, fernab vom Stress und Hektik der großen Skigebiete, austobt, der ist am steirischen Gaberl richtig. Statt wilder Après-Ski-Partys gibt es hier gemütliche Hütten. Auch eine Langlaufloipe, Rodelbahn sowie verschiedene Touren für Schneeschuhwanderungen stehen den Besuchern zur Verfügung. Nach dem aktiven Winterspaß lässt auch die Entspannung nicht auf sich warten: Denn nur wenige Kilometer entfernt befinden sich die Therme Nova in Köflach und die Therme Aqualux in Fohnsdorf.