„Feuerwerk schauen“ in Salzburg: Die besten Plätze

Heuer knallt es um Mitternacht in Salzburg wieder ordentlich – wir verraten euch, von wo aus man das Silvesterfeuerwerk der Stadt am besten sieht.
Autor: Simone Reitmeier, 29.12.2022 um 13:25 Uhr

Private Kleinfeuerwerke und Böller sind auch heuer zum Jahreswechsel verboten. Wer also bunte Raketen sehen möchte, dem bleibt nur das große offizielle Feuerwerk der Stadt. Wir verraten unsere Lieblingsplätze, die eine grandiose Sicht auf das Silvesterspektakel bieten.

>>> Silvester: „Raketen-Verbot ist Unsinn“

1. Kapuzinerberg

Gleich mehrere Plätze mit Top-Sicht befinden sich auf dem Kapuzinerberg. Am besten nimmt man sich neben Sekt auch Tee oder Punsch mit – so wird es garantiert nicht zu kalt.

2. Rechtes Salzachufer

Keine Lust auf das Gedränge auf dem Residenzplatz? Dann sollte man sich früh genug ein Plätzchen am rechten Salzachufer suchen – denn auch von dort hat man freie Sicht auf das Feuerwerk. Zum Beispiel auf Höhe des Hotels Sacher oder beim Monkeys.

Feuerwerk über Salzburg | Credit: www.neumayr.cc

Richterhöhe Mönchsberg

Der höchste Punkt des Mönchsbergs befindet sich auf der Richterhöhe –von dort erhascht man gute Blicke auf die bunten Raketen.

Festung Hohensalzburg

„Erste Reihe fußfrei“ sieht man das Spektakel um Mitternacht natürlich auf der Festung Hohensalzburg – denn von dort werden die Raketen in den Himmel geschossen.

Gaisberg

Wer das Feuerwerk aus der Vogelperspektive und eine Rundum-Sicht genießen möchte, macht sich zeitig Richtung Gaisberg auf.

Henkerhäusel

Platziert man sich in der Nähe des „Henkerhäusels“ auf dem Krauthügel am Rande von Salzburg-Riedenburg hat man sozusagen „von hinten“ eine relativ gute Sicht auf das Silvesterfeuerwerk der Stadt.