Place to be im August: Hotspots am See und Berg

Urlaubszeit ist Ausflugszeit. Passend dafür gibt es neue kulinarische Insidertipps im Salzburger Land.
Autor: Sandra Eder, 12.08.2022 um 09:00 Uhr

Peakini Farmhaus: Tierisch lässig

Das Peakini Farmhaus in Untertauern hat nicht nur fünf richtig lässige Zimmer zum Übernachten, sondern öffnet im Sommer seine Gastronomie auch für externe Gäste. In der so genannten „Peakini Zone“ geht es, passend zum gesamten Ambiente, locker und gemütlich zu. Von der Außengestaltung bis hin zur Kulinarik ist im liebevoll restaurierten Bauernhaus alles bunt und speziell. Zum Essen gibt es neben Sushi-Rolls und Burgern auch immer besondere Specials. Heißer Tipp für Familien: Die Kids werden die Farmhaus-Tiere lieben.

Peakini Farmhaus Außenansicht
Peakini Farmhaus Terrasse festlich dekoriert.
Schwein im Peakini Farmhaus

Das See Fuschl: Sonnenuntergang deluxe

Ein Strandbad-Café hat keinen Charme? Dem müssen wir an dieser Stelle widersprechen. Zugegeben, zur Ferienzeit herrscht untertags auch in Fuschl reges Treiben und man ergattert kaum einen Tisch im „das See.“ Abends zum Sonnenuntergang wird es aber ruhiger und die Terrasse eignet sich perfekt für einen Sundowner-Drink nach Feierabend. Wer mit Hunger kommt, hat die Wahl zwischen Snacks wie Flammkuchen, Salat oder Sandwiches. Außerhalb der Hauptsaison gibt es hier auch Frühstück und Brunch am See.

Schöne Terrasse im Strandbad direkt am See
Gedeckter Tisch beim Brunch am See
Sonnenuntergang am Fuschlsee

Berggasthof Schlögelberger: Lungauer Schmuckstück

Wer eine Familienwanderung plant und Lust auf etwas noblere Hütten-Kost hat, dem empfehlen wir einen Ausflug in den Lungau zum Wasserweg Leisnitz. Die einstündige Tour ist für Kinder gut geeignet, da sie an mehreren Spielstationen vorbei und großteils durch den schattigen Wald führt. Oben am Berg erwartet einen beim Hüttendorf Schlögelberger einer der schönsten und modernsten Berggasthöfe Österreichs. Trotz modernstem Ambiente und teils ausgefallener "Wirtshauskost", spürt man hier die Lungauer Gemütlichkeit. Im Sommer isst man umgeben von Wiesen und mit einem sensationellen Blick auf die Bergwelt. Für die Kids wird mindestens genauso viel geboten wie für Erwachsene: Alpakas, Gokarts und jede Menge Spielfläche rund ums Hüttendorf.

Berggasthof Schlögelberger Außenansicht bei Sonnenaufgang
Berggasthof Schlögelberger Innengestaltung mit großer Glasfront und Blick auf die Berge
Die Alpakas am Berggasthof Schlögelberger

Zachhofalm: Bergbrunch

Ob man nun eine Hüttenübernachtung oder nur eine kleine Wanderung plant: Das Frühstück auf der Zachhofalm ist definitiv einen Ausflug wert. Die Dientner Alm ist umgeben von einem großen Kräutergarten und alles, was dort wächst, wird in der Küche oder im dazugehörigen Kräuterladen verarbeitet. Bei rechtzeitiger Reservierung werden morgens  frischgebackenes Brot, Käse und Wurst aus der Region, Marmelade, Almbutter, eingelegtes Gemüse und Haferlkaffee aufgetischt.

Zachhofalm Außenansicht der Hütte
Vorbereitetes Frühstücksbrett auf der Zachhofalm
Milchkaffee schön dekoriert

Der Neuwirt: Wirtshaus mit neuem Charme

Als Wirtshaus ist der Neuwirt in Bad Vigaun längst kein Geheimtipp mehr. Mit dem 2022 abgeschlossenen Umbau wurde aber das Ambiente stark modernisiert und das Gasthaus zu einem Boutique-Hotel erweitert. In den gemütlichen und zugleich geschmackvoll gestalteten Stuben kommt regionale Spitzenküche auf den Tisch. Ein echter Geheimtipp für Kurzurlauber oder Frischverliebte sind auch die neu gestalteten Suiten mit privater Sauna.

Die moderne Lobby im Gasthaus Neuwirt
Wirthausstube im Gasthaus Neuwirt
Zimmereinrichtung Hotel Neuwirt