Die schönsten Radtouren im Flachgau

Biker und Genussradler können sich im Seenland mit Wallersee, Mattsee, Grabensee und Obertrumer See so richtig austoben. Vier Touren stellen wir heute vor.
Autor: Gert Damberger, 01.09.2022 um 10:18 Uhr

Tipp 1: „Haunsberg Trail“

(33 km, 350 Höhenmeter, rund ein Viertel der Strecke führt über ungepflasterte Wege, für trainierte Biker) Ausgangspunkt für diese schon recht anspruchsvolle Tour ist Mattsee. Man durchquert den Ortskern und nimmt den Radweg zwischen Mattsee und Obertrumersee, biegt bei Guggenberg links ab und kommt auf einen Schotterweg, der nach Überquerung einer Holzbrücke in einen Singletrail mündet. Der Weg führt am Grabensee herum und anschließend leicht bergauf auf einem schmalen Pfad in Richtung Haunsberg-Kuppe. Das letzte Stück vor dem Erreichen der „Kaiserbuche“ legt man auf Asphalt zurück. Nachdem man die phantastische Aussicht ausführlich genossen hat, folgt die rasante Abfahrt nach Obertrum. Über den Radweg Richtung Mattsee endet die Tour dort, wo sie ihren Ausgang gekommen hat – an der Mattseer Strandpromenade.

Panoramablick | Credit: Salzburger Seenland

Tipp 2: „Garten-Roas“ am 04. 09. 2022

(35 bis 41 km, rund 400 Höhenmeter, leicht bis mittel) Auf bestehenden Radstrecken 13 Seenland-Gemeinden erkunden – das ist die „Garten-Roas“, eine Tour, die ambitionierte Fahrer ebenso erfreut wie Familien, „Genussradler“ und Gartenfreunde. Die Tour – die bei Regen entfällt – findet am Sonntag, 4. September ab 10 Uhr statt. Es gibt zwei Strecken, die „Wallersee-Kräuter-Runde“ (41 km, Fahrzeit rund 4 Stunden, Ausgangspunkt ist der Strandparkplatz in Seekirchen) und die „Trumersee-Runde“ (35 km, Fahrzeit rund 4 Stunden, Ausgangspunkt ist Mattsee, der Parkplatz Nord an der Umfahrungsstraße.

Garten Roas | Credit:

Tipp 3: "Barock Tour"

(77 km, 813 Höhenmeter, mittel bis anspruchsvoll) Bei dieser Radtour für kunsthistorische interessierte Pedalierer geht es um eine Zeitreise in die Hochblüte des Barocks. Genauer gesagt, in eine Epoche, in der der Bildhauer Meinhard Guggenbichler in der Seenregion wirkte. Die Tour führt von Straßwalchen über Irrsdorf, Steindorf und Köstendorf nach Schleedorf und zum Stift Mattsee. Über Fraham und Feichten führt die Route über Lamprechtshausen zurück nach Michaelbeuern. Der Besuch der Pfarrkirche in Lochen rundet die Tour ab, bevor mit Straßwalchen über Lengau der Ausgangspunkt wieder erreicht wird.

Kirche in Irrsdorf | Credit: Josef Adam/Seenland Tourismus

Tipp 4: Trumerseen-Route

(28 km, 260 Höhenmeter, mittel) Ausgangspunkt ist der Parkplatz Nord in Mattsee. Der Weg führt Richtung Mitterhof nach Obertrum. Auf dem Radweg geht es weiter nach Seeham und von dort entlang des unverbauten Grabensees in Richtung Perwang. Anschließend führt die Route weiter nach Gransdorf und direkt an den Mattsee. Vor Gebertsham heißt es einen Aufstieg zu bewältigen, für den man mit einem spektakulären Panoramablick belohnt wird. An der Südseite des Mattsees führt der Weg via Saulach zum See und entlang der Ramooser Straße zurück zum Parkplatz Nord.

Seenland / Credit: Hans Ziller/Seenland Tourismus