Neu in Salzburg: regionales Gemüse-Kisterl direkt an die Haustür

Das junge Salzburger Unternehmen „Fanny Fresh“ liefert regionales Obst und Gemüse direkt an die Türe. Die Kisterl mit saisonalen Produkten werden per Fahrrad vorbeigebracht. Wir wollten wissen, wer hinter dieser „freshen“ Idee steckt.
Autor: Sandra Eder, 24.08.2022 um 11:09 Uhr

Vielleicht geht es Ihnen wie uns: Man nimmt sich vor, regionales Obst und Gemüse zu kaufen und regelmäßig den Markt oder einen der Hofmärkte zu besuchen. Am Ende landet man aber aus Bequemlichkeit oder Zeitmangel immer wieder in der Gemüseabteilung der großen Supermarkt-Ketten. Ein Abo direkt nach Hause wäre da praktisch, oder? Das dachte sich auch das junge Pärchen Franziska und Michael Adam-Laubenbacher und machte sich auf die Suche nach einem passenden Obst- und Gemüselieferdienst aus der Region. So richtig überzeugt hat sie keines der bestehenden Angebote – am Ende entwickelten sie selbst ein Konzept und gründeten die Firma „Fanny Fresh.“

Frisches Obst und Gemüse von Fanny Fresh

Wer steckt hinter Fanny Fresh?

„Die Idee des Lieferdienstes ist nicht neu. Aber uns war es einfach wichtig, regionales Obst und Gemüse anbieten zu können. Salzburg hat in dieser Hinsicht so viel zu bieten“, erzählt die Gründerin. Fanny, das ist der Spitzname von Franziska, Fresh steht hingegen für die Frischegarantie der Produkte. Diese werden ausschließlich von regionalen Bauern und Anbietern bezogen, in die Kisterl komm zudem nur das, was gerade Saison hat. Die jeweilige Produkt-Liste der kommenden Wochen findet man online unter fanny-fresh.com. Und weil man oft nicht weiß, was man aus weniger bekannten Sorten kochen könnte, gibt es online jede Menge Rezeptideen gratis dazu. „Ich arbeite mittlerweile zwar in einer völlig neuen Branche, bin aber gelernte Köchin. So kann ich den Menschen helfen, saisonale Produkte zu verwerten“, informiert Franziska.

Franziska von Fanny Fresh

So funktioniert das Konzept

Im eCargobike werden die vorbestellten Kisterl jeweils dienstags und mittwochs innerhalb der Stadt Salzburg ausgefahren. Bestellt wird unkompliziert online, eine Bindungsfrist gibt es nicht. „Mit unserem Konzept können wir Abfälle und Verpackungen zu 99 Prozent vermeiden“, erzählt Michael. Die Fresh Box enthält fünf Kilo Obst und Gemüse (Preis: 24,90 Euro) und kann wöchentlich, im 14-Tage-Rhythmus oder monatlich abonniert werden. Auch für Firmen haben sich die Unternehmer etwas einfallen lassen: Die Snack-Pausenbox (Preis 27,20 Euro) enthält erntefrisches Naschobst- und Rohkostgemüse für bis zu 20 Mitarbeiter.

Kleines Unternehmen mit großen Plänen

Einziges Manko an Fanny Fresh: Eine Lieferung ist vorerst nur innerhalb der Stadt Salzburg möglich. Die Boxen werden an die Haustüre oder zum vereinbarten Abstell-Ort gebracht. So muss man selbst nicht zwangsläufig zuhause sein, wenn die Vitaminbox eintrifft.  „Der Akku unseres eCargobikes reicht vorerst nicht für die umliegenden Regionen. Geplant haben wir aber schon, unser kleines Unternehmen auszubauen“, so Familie Adam-Laubenbacher. Wer neugierig geworden ist: eine Probekiste kann jederzeit bestellt werden.