Startschuss für „eat & meet“ in Salzburg

Unter dem Motto „Let’s eat&MEET again“ dreht sich in der Salzburger Altstadt ab heute zwei Wochen lang alles rund um Essen, Trinken und geselliges Beisammensein. Das erste „kulinarische Get-together“ ging im Restaurant M32 am Mönchsberg über die Bühne und wurde von Altstadtverbands-Geschäftsführerin Sandra Woglar-Meyer und Obmann Andreas Gfrerer in geselliger Runde eröffnet.

Schriftsteller Rupert Henning zu Gast

Highlight des Abends war der Auftritt des preisgekrönten Schriftstellers, Regisseurs und Schauspielers Rupert Henning, der auf unterhaltsame Weise über die Parallelen zwischen der Inszenierungskunst am Theater, beim Film und in der Gastronomie referierte. Das M32-Team servierte den geladenen Gästen ein sechsgängiges Fingerfood-Menü, die musikalische Unterhaltung kam vom Kairós-Quartett.

Altstadtverbands-Obmann Andreas Gfrerer und Geschäftsführerin Sandra Woglar-Meyer und mit Rubert Henning (v. li.).

Foto: ©Andreas Kolarik

17 Kulinariktage, über 100 Gourmetevents

Das Programm des „eat & meet“-Festivals ist bunt und vielfältig. Die Veranstaltungsreigen reichen vom fein aufeinander abstimmten 6-Gang-Menü inklusive Weinbegleitung in der gehobenen Gastronomie bis hin zum zünftigen Weißwurst-Frühschoppen im Wirtshaus. Unter Events finden sich auch einige Besonderheiten: Am 9. Mai kann man beispielsweise in der Zuckerlwerkstatt dabei zusehen, wie Süßigkeiten entstehen, am 16. Mai findet in der Bücherei Stierle ein „Crime & Dine“-Abend mit Autorin Ellen Dunne statt und in der „Geheimen Specerey“ kann man an einem Paella-Kochkurs am 18. Mai teilnehmen. Den kompletten Veranstaltungsplan findet man hier.

Autor: Simone Reitmeier, 06.05.2022