Wels: Zirkus gestrandet - bitte weiter helfen!

UPDATE:
Der Zirkus bedankt sich in aller Form für die bereits erhaltenen Spenden. Die Resonanz war überwältigend und hat den Zirkus sehr gefreut. Leider ist durch die aktuelle Situation die Sache für den Zirkus nicht besser geworden und er muss ohne jegliche Einnahmen bis wahrscheinlich Ende Februar in Wels bleiben. Derzeit fehlt es vor allem an finanziellen Mitteln, da es keinerlei Hilfen vom Staat gibt. Der Zirkus bittet daher weiter um Ihre Unterstützung und freut sich auf Spenden jeglicher Art, besonders aber finanzielle Zuwendungen, die das Leben der Mitarbeiter und Tiere erleichtern können.

Die Spenden können persönlich am Trabrennplatz Wels abgegeben werden, sehr gerne können Sie den Circus aber auch telefonisch unter 0660 15 34 983 oder 0660 760 33 61 vorab kontaktieren.

 

Originale Meldung:

Der neue Corona Lockdown "light" hat auch Auswirkungen auf viele Wanderveranstaltungen wie den Circus Althoff (ehemals österr. Nationalcircus Althoff-Jacobi).

Das gesamte Team ist am Welser Trabrennplatz Rosenau gestrandet und darf keine Veranstaltungen abhalten, deswegen fehlt es neben Geld auch an anderen Dingen.

Das Team des Circus bittet um Spenden in Form von Tierfutter (Heu,...), Lebensmitteln jeder Art, Toilettartikeln inkl. Windel für ein 10 Tage altes Baby aber auch Geldspenden sind erwünscht.

 

Tags

Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 05.11.2020