Weihnachtstrubel in OÖ: Großer Ansturm auf Einkaufszentren

Am ersten Öffnungstag nach dem vierwöchigen Lockdown in Oberösterreich tummeln sich jede Menge Shopping-Ausgehungerte in den Einkaufszentren in und um Linz. Viele davon aber mit Plan, wie PlusCity, Haid Center und Passage Linz auf weekend-Anfrage berichten.
Autor: Conny Engl, 17.12.2021 um 12:20 Uhr

Schon in den Morgenstunden – noch bevor die Geschäfte in der PlusCity ihre Pforten öffnen – waren die Parkhäuser heute sehr gut gefüllt. Als wir gegen Mittag mit Centerleiter Christoph Exl telefonieren, waren die Parkplätze nur mehr zu etwas über 50 Prozent belegt. Dies führt Exl vor allem auf sogenannte „Zielkäufer“ zurück: „Sehr viele Kunden, die in die PlusCity kommen, wissen genau was und in welchem Geschäft sie kaufen wollen und zischen dann wieder ab.“ Eine Schlange konnte heute vor „Rituals“ beobachtet werden. Das hängt aber vor allem damit zusammen, dass sich gleichzeitig maximal acht Personen im Geschäft aufhalten dürfen, eine Zugangsbeschränkung, die sich die Firma selbst auferlegt hat. Sehr gut frequentiert sind auch Geschäfte wie die Drogerie Müller. Zusammengefasst sagt Christoph Exl: „Alles läuft. Die Zufahrten zur PlusCity sind zurzeit staufrei. Grundsätzlich empfielt sich immer, über die Umfahrungsstraße zu kommen.“ Der Centerleiter ist zuversichtlich, dass sich das Kundenaufkommen im Hinblick auf die verlängerten Öffnungszeiten an diesem Wochenende gut verteilen wird.

Auf ihrer Weihnachtsshopping-Tour haben sich auch viele Oberösterreicher ins Haid Center begeben. Marketingmanagerin Barbara Schatzl erzählt uns: „Wir sind sehr zufrieden. Der Andrang ist groß – vor allem in Geschäften, in denen Kunden noch Weihnachtsgeschenke kaufen, wie etwa bei Smith Toys, Mediamarkt oder im neu eröffneten Shop 'Pepco'. Aber auch im Modebereich ist einiges los, viele haben jetzt Sale-Angebote.“

Von einem regen Treiben in der Passage Linz berichtet auch Centerleiterin Julia Kretz: „Wir beobachten überall eine sehr gute Frequenz. Nach Rücksprache mit den Shopbetreibern sind die Kunden sehr zielstrebig – sie haben sich bereits vorher überlegt, was sie kaufen wollen. Auch in puncto Textilien ziehen diverse Angebote viele Kunden an.“