O(Ö)sterhasen beschenken heuer um 40 Millionen Euro

Rund 40 Millionen Euro blättern die Oberösterreicher laut einer Umfrage der KMU Forschung Austria heuer für Ostergeschenke hin. Pro Person entspricht das etwa 50 Euro. Ein Lichtblick für den heimischen Handel.
Autor: Conny Engl, 14.04.2022 um 16:46 Uhr

Sieben von zehn Landsleuten haben vor, gleich viel wie in den Vorjahren auszugeben, 16 Prozent wollen sogar noch großzügiger sein. 13 Prozent der Befragten gab an, weniger Budget für die Geschenke einzuplanen.

Süß ist Trumpf

Knapp zwei Drittel der O(Ö)sterhasen will Schokohasen, Schokoeier oder sonstige Süßigkeiten verschenken. Auf Platz zwei der beliebtesten Geschenke finden sich mit nur 43 Prozent (gefärbte) Eier. 29 Prozent greifen auf Spielsachen zurück. In den Osternestern werden demnach heuer insgesamt 12 Millionen Ostereier und 4 Millionen Schokohasen landen.

So wird das Osterfest zelebriert

Zu Ostern dazu gehört für die meisten Oberösterreicher eine Osterjause beziehungsweise ein gemeinsames Osteressen. Auf Platz zwei landet das Eierpecken, gefolgt von der Ostereier-Suche. Erst danach folgen im Ranking das Aufstellen eines geschmückten Osterstrauchs und das gemeinsame Färben von Ostereiern.