Kenianische Kunst am Linzer Hafen

Am 28. Juli von 10 bis 18 Uhr gestalten die Künstler Adam Masava Onyango und Brian Kimani Mwangi aus Nairobi ein 7x5 Meter großes Wandbild am Mural Harbor in Linz. Die Entstehung des Kunstwerks kann live vor Ort miterlebt werden.
Autor: Conny Engl, 22.07.2022 um 10:12 Uhr

„Save the world!“ oder „Take care of our planet!“ sind mögliche Slogans, die nach dem 28. Juli die Backsteinwand am Mural Harbor zieren werden. Auf der Wand am Dock werden zwei Kinder zu sehen sein, welche auf dem Gepäcksträger eines Fahrrads sitzen beziehungsweise stehen. Eines der Kinder schreibt diesen inhaltlich wichtigen Spruch an die Wand.

Gemeinsame Vision einer gerechteren Welt

Begleitet werden die beiden kenianischen Künstler von Luggi Frauenberger, dem Bildungsreferenten der Dreikönigsaktion Linz. Im Rahmen der Dreikönigsaktioin, dem Hilfswerk der Katholischen Jungschar, werden Begegnungsreisen aus und in Projektländer organisiert. Der Austausch und das Kennenlernen unterschiedlicher Kulturen und Lebensweisen stehen dabei im Mittelpunkt.

Nachwuchs-Künstler

Im Juli besuchten die beiden Künstler aus Nairobi Jungschar- und Minstrantengruppen, Schulklassen sowie das Kaleidio, das österreichweite Jungscharlager. Dabei zeigten sie im Rahmen des Workshops „Pinselsafari“ Bilder vom künstlerischen Schaffen in den Slums von Nairobi und erzählten über das Leben in Kenia. Die Teilnehmenden wurden selbst zu Gestaltern von Sonnenuntergängen, Tieren, Matatus (kenianischen Bussen) und vielem mehr. Das gemeinsame kreative Gestalten mit Kindern ist für Adam Masava nichts Neues. Er leitet eine Kunstschule in Nariobi.