Die Linzer Wahlparty-Landkarte: Hier fiebern die Parteien mit

ÖVP - Heinrich-Gleißner-Haus

Nach seiner Stimmabgabe in seiner Heimat Wolfern erwartet Landeshauptmann und Wahl-Favorit Thomas Stelzer (54) gemeinsam mit LH-Stellvertreterin Bildungs- und Gesundheitsreferentin Christine Haberlander (39), Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner (52) und Landwirtschafts-Landesrat Max Hiegelsberger (56) ins Heinrich-Gleißner-Haus das Wahlergebnis. Das Gebäude mit Blick auf die Donau und die Nibelungen-Brücke ist die OÖVP-Zentrale; der zu erwartende Wahlsieg wird in der Linzerie gefeiert - wie ausgelassen, wird von der Prozentzahl abhängen.

FPÖ - Josef

Das Team um LH-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (43), der in seiner Heimatgemeinde Steinhaus bei Wels noch bis in den Nachmittag hinein als Wahlbeisitzer fungiert, trifft sich im bekannten Linzer Gasthaus "Josef" an der Landstraße. Haimbuchner und die Landesräte Günther Steinkellner (59, Infrastruktur) und Wolfgang Klinger (62, Sicherheit) hoffen, zweitstärkste Kraft zu bleiben.

SPÖ - Central

Nur ein paar Schritte vom Josef entfernt auf der anderen Straßenseite verfolgt das SPÖ-Team um Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (57) das Geschehen am späten Nachmittag - zunächst in der Zentrale der oberösterreichischen Sozialdemokraten, danach im direkt angrenzenden "Central". Beim letzten Mal gab es nur 18,4 Prozent - das war schon recht mager.

Grüne - Lentos

Unweit der ÖVP-Zentrale liegt das Kunstmuseum Lentos, dort hoffen die Grünen um Umwelt-Landesrat Stefan Kaineder (36) darauf, dass die nicht unumstrittene Performance der Bundes-Grünen nicht auf das zuvor von Rudi Anschober geleitete OÖ-Team abfärbt.

NEOS - NEOsphäre

Praktisch in Hördistanz zu FPÖ und SPÖ haben sich die NEOS um ihren Spitzenkandidaten Felix Eypeltauer (29) in der sogenannten "NEOsphäre" eingerichtet. Dort hoffen die Pinken, dass es erstmals mit dem Einzug ins Linzer Landhaus klappt. Vier Prozent sind dafür nötig, vor sechs Jahren landete man auf 3,5 Prozent.

Linzer Innenstadt als Wahl-Hotspot

Wenig überraschend wird also mehr oder weniger entlang der Landstraße gehofft, gebangt und gefeiert. Vom Josef bis zum Lentos sind es nur 1,2 Kilometer!

Wo die Liste MFG um den Innviertler Steuerberater Joachim Aigner, der ebenfalls Chancen auf den Einzug in den Landtag eingeräumt werden, den Wahlabend verbringt, war nicht herauszufinden.

Autor: Philipp Eitzinger, 26.09.2021