Ab 1. Juni: Freitesten nur mehr via „Oberösterreich gurgelt“

Nachdem die Drive-In-Teststraße in der Industriezeile ihren Betrieb per 31. Mai einstellt, können sich Landsleute ab Juni nur mehr mittel den „Spar-Gurgeltests“ freitesten.
Autor: Conny Engl, 25.05.2022 um 14:01 Uhr

Nachdem eine Covid-19-Infektion nachgewiesen wurde, kann man sich ab dem fünften Tag freitesten lassen. Gültig ist diese sogenannte Freitestung dann, wenn der CT-Wert dieses Tests größer als 30 ist.

Drive-In noch bis Ende Mai

Bis 31. Mai kann man dafür noch die Drive-In-Teststraße beim Parkplatz der Firma Plasser & Theurer in der Linzer Industriezeile aufsuchen. Termine können täglich zwischen 8 und 14 Uhr gebucht werden. Dazu wird ein Link benötigt, der im jeweiligen Absonderungsbescheid der Linzer Gesundheitsbehörde mitgesendet wird.

Bedarf stark gesunken

Das Freitest-Drive-In, das seit 25. Jänner am Urfahraner Jahrmarktgelände und seit April an der Industriezeile betrieben wurde, ist ein gemeinsames Angebot von Stadt Linz, Roten Kreuz und Arbeiter-Samariter-Bund. Bis 24. Mai wurden rund 23.000 Testungen durchgeführt. An Spitzentagen – im Jänner und Februar – nahmen bis zu 500 Personen täglich das Angebot war. In den vergangenen Tagen hingegen nur noch etwa 20.

Ab 1. Juni nur mehr via ooe-gurgelt

Freitesten ist ab 1. Juni dann nur mehr ausschließlich über ooe-gurgelt.at möglich. Die dafür notwendigen Gurgelttest-Kits sind in allen Spar-Märkten erhältlich.